Band Filter

IN SOLITUDE - The World. The Flesh. The Devil

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IN SOLITUDE
Title The World. The Flesh. The Devil
Homepage IN SOLITUDE
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Dass Metal Blade auch mal wertvolle Newcomer signen, beweisen sie unter anderem mit IN SOLITUDE. Die machen zwar auch nix bahnbrechend Neues, schreiben aber Songs, an die man sich auch länger als nur 25 Sekunden erinnert. Dabei sollte man die Schweden hier nicht mit den gleichnamigen Portugiesen verwechseln (die schon seit 1995 am Start sind, seit 2004 aber nichts mehr gemacht haben). Vorliegende Zweitscheibe der Nordländer wildert wieder tief im 80er-Metal, eine ganze Menge IRON MAIDEN und MERCYFUL FATE erklingen, Letztere auch im ähnlich phrasierten Gesang. Okkult geht´s hier ebenfalls zu, weshalb Fans des KINGs unbedingt mal bei den Jungs einchecken sollten. Dieses Zweitwerk ist auch der Mucke entsprechend erdig produziert und klingt null modern, was ja auch nicht passen würde.

Zumeist wird ordentlich Tempo gemacht, ohne zu speedig zu werden. Das lässt genügend Raum für die melodischen Parts und Soli, man höre den tollen Titeltrack oder „Serpents are Rising“. Ein atmosphärischer Epiker wie „Poisoned, Blessed and Burned“ dürfte jeden Verfechter des ursprünglichen Heavy Metals der ganz frühen 80er in totale Verzückung versetzen! Klasse komponiert, spannend aufgebaut und mit starkem Gesang versehen, damit hätte man auch in der Blüte des NWOBHM oder US-Metals bestehen können. Zu einer absoluten Spitzenposition hätte es zwar trotz starker Tracks wie „Demons“ oder „On Burning Paths“ nicht gereicht, denn es fehlt einfach der eine prägnante „Hit“, aber wir schreiben ja auch 2011 und da muss man schon froh sein über ein Album, was von Anfang bis Ende Spirit versprüht und Spaß macht ohne Qualitätsabfälle.

Reiner Heavy Metal, wie er sein sollte, ohne Hochglanz-und Modescheiß. Merken: IN SOLITUDE!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

IN SOLITUDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu IN SOLITUDE