Band Filter

IN TORMENTATA QUIETE - Teatroelementale

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IN TORMENTATA QUIETE
Title Teatroelementale
Homepage IN TORMENTATA QUIETE
Label MY KINGDOM MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (15 Bewertungen)

Irgendwie hat ja jede Region so ihre musikalischen Stärken. Die Skandinavier/ Finnen liefern hervorragenden Melodeath und Düstermetal, die Norweger können „nix“ außer Black Metal, in Deutschland spielt man Power und Thrash und Italien hat Eros Ramazotti. Gut, Spaß beiseite, auch die Südländer haben sich in den letzten Jahren daran gemacht, sich einen Ruf im Schwermetallbereich zu schustern, wenn auch bisher nur Namen wie RHAPSODY OF FIRE, THE DOGMA oder GRAVEWORM im europäischen Ausland die Runde gemacht haben. Doch scheint sich in letzter Zeit der Trend zu entwickeln, dass Konzeptalben neuerdings (wieder) angesagt sind, erst vor kurzem legten die Landsmänner RESURRECTURIS vor, nun folgen IN TORMENTATA QUIETE.

Schon mal vorweg: Nur selten hab ich mich von einem Album so mitreißen lassen, doch was die sechs Herren aus Bologna abliefern, ist schlichtweg ausgezeichnet zu nennen. „In gequälter Stille“, so der Bandname auf Deutsch, ist schon teilweise Programm, denn düster geht es auf „Teatroelementale“ mitunter zu, wenn Marco Vitales infernales Geschrei sich mit lieblichem Frauengesang oder wunderschönen Klaviermelodien kontrastiert. In die Doom- oder Gothic- Ecke passt das Album trotzdem nicht, doch genau deswegen ist es so interessant: 15 Tracks warten auf den Hörer, die von balladesken Stücken über symphonische und folkoreske Momente zu schönstem Death Metal Gebretter sämtliche Variationen abdecken und so ein gigantisches Gesamtwerk schaffen, bei dem nicht einzelne Songs hervorstechen, sondern der stimmige Gesamteindruck bestimmend ist. Unterbrochen werden die Titel von insgesamt sechs Monologen, was sonst oft schnell den natürlichen Fluss eines Albums zerstört, doch bauen die Italiener ihre gesprochenen Parts geschickt in akustische Spielereien ein. Selbst im Metal eher exotische Instrumente wie das Saxofon finden hier Verwendung, alle Musiker sowie Sänger beherrschen ihr Equipment einwandfrei, die Gesamtkomposition ist entsprechend grandios.

MEISTERWERK!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu IN TORMENTATA QUIETE