Band Filter

INFERNAL DEATH - Gniew

VN:F [1.9.22_1171]
Artist INFERNAL DEATH
Title Gniew
Homepage INFERNAL DEATH
Label WYDAWNICTWO MUZYCZENE PSYCHO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Man mag sich schon wundern, dass ein Bandname wie dieser noch „frei“ war, aber betrachtet man die Historie von INFERNAL DEATH, wird einem schnell klar, was der Grund dafür ist. So gibt es die Band eigentlich schon seit über 20 Jahren, aber nach dem Demo „Twilight Tales“ (1991) ist man erstmal untergetaucht und hat sich in geänderter Besetzung erst jetzt an die Aufnahmen fürs Debüt gemacht.

Und das hätte man sich eigentlich auch sparen können, denn wirklich vermisst hätte man den Standard-Death Metal der Polen sicher nicht. Sehr an den US-Style angelehnt rotieren hier reihenweise rohe Riffings mit einem leichten Black-Schlag, dazu klöppelt das Drumming mal blastig, mal walzend durchs Unterholz und die hier und da eingestreuten, ganz ordentlich gezockten Soli machen nun auch keine Überplatte aus „Gniew“. Die zwar satten, aber auch nicht überraschenden Growls fügen sich schlüssig und genausowenig spektakulär ins Gesamtbild ein, welches man zuvor schon zigfach und gerade aus Polen schon gehört hat und das zumeist deutlich packender.

Als Bonus haben INFERNAL DEATH das bereits erwähnte ’91er Demo „Twilight Tales“ mit auf die CD gepackt. Dies klingt im Sound natürlich extrem grottig, aber mit seiner wilden Ungestümheit und hörbaren Spielfreude, die deutlich in Thrash-Wurzeln auszumachen sind, klingt es fast noch interessanter und vielversprechender als das nun erschienenden Debüt-Album. Schade, dass man solch ein Chance vergeudet hat!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu INFERNAL DEATH