Band Filter

INFERNO (CZ) - Omniabsence Filled By His Greatness

VN:F [1.9.22_1171]
Artist INFERNO (CZ)
Title Omniabsence Filled By His Greatness
Homepage INFERNO (CZ)
Label AGONIA RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Richtig umtriebig sind die Tschechen von INFERNO in den gut 18 Jahren ihrer Existenz gewesen. Mit etlichen Split-Releases, sechs Alben und so einigen Line Up-Wechseln konnten sich die Black Metaller um Bandchef Adramelech (Vocals) mittlerweile einen guten Namen erspielen und zogen sich zu den Aufnahmen für „Omniabsence Filled By His Greatness“ ins renommierte Necromorbus Studio (WATAIN, DEMONICAL u.a.) nach Schweden zurück!

Doch nicht nur dabei gehen INFERNO neue Wege, auch musikalisch entdecken die Tschechen weitere Facetten. So nehmen sie auf ihre neuen Album spürbar das Tempo heraus, arbeiten mehr mit atmosphärisch getragenen Passagen aus gesanglich hallenden Düsterwelten sowie hypnotischen Melodien/ Rhythmen, die einen erst in eine Art okkulte Trance versetzen und dann durch schwarzmetallische Brutalität den Kopf zersägen. Das alles funktioniert in den Arrangements sehr gelungen und wirkt im Vergleich zu den bekannten Releases sehr erfrischend (sofern man das in diesem Genre sagen kann). Leider setzen INFERNO, wie so einige Bands derzeit, auf recht lange Songs. Das hat zur Folge, dass in den teils neun bis elf Minuten pro Track doch einige Längen auftreten. So fehlt der Band einfach noch etwas das Fingerspitzengefühl, diese Spannung über die gesamte Spielzeit eines Titels zu halten. Da wären andere Bands als Vorbild nützlich, die zwischen ihren sphärischen Songs mal einen „2 Min. auf die Fresse“-Hammer einbauen, einfach um den Hörer auch mal wachzurütteln. Denn auch der fast durchweg brutale Kracher „Revelation through the Void“ geht wieder gut 7 Min. und lullt einen selbst mit Geballer schon fast ein!

Trotz allem tut INERNO die Entwicklung spürbar gut und gibt der Band hörbar neue Motivation. Auch die Wahl des Studios macht sich bei diesem neuen Konzept durchaus bezahlt, weiß Produzent Tore Stjerna doch nur zur gut mit diesem Stil umzugehen und beweist dieses auch bei „Omniabsence Filled By His Greatness“!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu INFERNO (CZ)