Band Filter

INFERNO (IT) - Pompa Magna

VN:F [1.9.22_1171]
Artist INFERNO (IT)
Title Pompa Magna
Homepage INFERNO (IT)
Label SUBSOUND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Ein INFERNO ist meist ein Höllenspektakel. Eine Katastrophe chaotischen Ausmaßes. So in etwa lässt sich auch die Musiker der Italiener beschreiben, die unter diesem Namen bereits seit 2002 Metalklänge mit Rockmusik und Elektronik vermengen.

Heraus kommt ein ziemlich gewöhnungsbedürftiges Geschwulst aus tackernden Electrobeats, wüsten Synthieorgeleien, brachialen Metalriffs und wenigen melodischen Rockelementen. Das Gekreische und das Screaming vom Frontmann lassen das ganze Theater zur Gedulds- und Nervenprobe werden. So wüten die ersten Titel im Hardcoregenre und lassen vornehmlich Soundwälle wie die Mauern von Jericho einstürzen. Die Elektroeinflüsse nehmen mit Spieldauer zu, das reicht von grob gehacktem Beatgeschnetzelten hin zu Synthiepopgedöns und wüster Technoattacke. Über Abwechslung muss man sich nicht beklagen, was aber am gehetzten Charakter des Albums leider nichts ändert. Die Beatrate liegt stets im Herzinfarktbereich, glücklicherweise hat es Eddy Schreyer (A PERFECT CIRCLE, NOFX, KORN) beim Mastering nicht erwischt.

INFERNOs „Pompa Magna“ ist so unnötig wie Fensterputzen während eines stürmischen Herbsttages. Seine Daseinsberechtigung zieht es aus den wenigen Augenblicken, in denen so was wie eine rhythmische Grundmelodie zu erkennen ist und die elektronischen Beats sogar wie ein Ohrwurm kriechen. Mehr als ein Hurrikan im Gehör ist INFERNO sonst nämlich nicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu INFERNO (IT)