Band Filter

INFINITY - The Birth of Death

VN:F [1.9.22_1171]
Artist INFINITY
Title The Birth of Death
Homepage INFINITY
Label OBSCURE ABHORRENCE PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch INFINITY haben sich IMMORTAL wohl mehr als einmal angehört, besonders das windige Intro zu „Our Cruel Vengeance“ lässt Erinnerungen wach werden. Passenderweise covert man deren Classic „The Sun no Longer Rises“ zum Schluss, und sogar der Gesang liegt gut am Original! Ist auch der einzige kürzere Track, die 7 anderen Eigengewächse liegen alle über 6 Minuten!

Der Opener „Back to the Source“ bügelt einen gleich mal mit Vollspeed an die Wand – rasend! Aber schon im dritten Track „Flames in Hunger“ tritt ein weiterer vehementer Einfluss zu Tage: DARK THRONE! Vor allem im 8-minütigen fünften Song „Heart of Stone“ hätte auch Fenriz die Feder führen können! Lediglich die ruhigeren Akustik-Klampfen-Parts passen nicht so ganz zu dem ansonsten klirrend kalten Gesamtsound, heben die Band aber dadurch auch ein bisschen heraus aus der dunklen Masse.

Fans oben genannter Combos bzw. deren Frühwerken sei dieses Opus schwer ans Ohr gelegt! Zudem gibt es noch eine Bonus-EP, auf der man ziemlich cool „Sacrifice“ von mighty BATHORY covert!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu INFINITY