Band Filter

INTEGRITY - Sliver in the hands of time

VN:F [1.9.22_1171]
Artist INTEGRITY
Title Sliver in the hands of time
Homepage INTEGRITY
Label DOCKYARD 1
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

INTEGRITY haben 1989 einen wichtigen Grundstein gelegt für die meisten heute existierenden Hardcore-Truppen. Die Jungs aus Cleveland spickten als eine der ersten Bands den klassischen Hardcore/ Punk mit Metalelementen und ersetzten ihn sogar teilweise ganz. Für den Metalcore also eine enorm wichtige Formation, auch wenn sie heute leider etwas von der Bildfläche verschwunden ist. Diverse Wechsel in der Besetzung der Band haben dazu geführt, dass von den ursprünglichen Musikern nur noch Sänger Dwid Hellion übrig geblieben ist.

Wer dessen Nebenprojekt PSYWARFARE (Metalcore mit sehr vielen Electro Einflüssen) kennt, weiß, dass man sich auch bei INTEGRITY auf viele Überraschungen gefasst machen kann. Die Songs sind teilweise durch Samples sehr aufwendig gestaltet worden, Spoken Word Parts werden hier und da integriert, und zur Abwechslung gibt es dann auch mal ein straight durchgeprügeltes Hardcore Punk Stück („Divinity in exile“). Da die CD eine Sammlung von B-Sides und raren Tracks darstellt, begibt man sich auf eine Reise durch 16 Jahre Bandgeschichte. Leider beinhaltet diese Reise auch einige Stücke, die vom Sound her qualitativ sehr schlecht sind („In contrast of sin“).

„Sliver in the hands of time“ soll aber auch nur die Zeit überbrücken, bis die neue Scheibe auf den Markt kommt. Für Sammler ist die Auswahl jedenfalls ein echter Leckerbissen. Viele der Stücke sind einfach nicht aufzutreiben gewesen, da sie wie z.B. „Sarin“ nur auf ziemlich limitierten 7inches zu hören waren. Kurzum, ein Album, das Lücken schließt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu INTEGRITY