Band Filter

IRON MAIDEN - Edward the Great (The Greatest Hits) / Eddie´s Archive

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IRON MAIDEN
Title Edward the Great (The Greatest Hits) / Eddie´s Archive
Homepage IRON MAIDEN
Label EMI
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (3 Bewertungen)

Ja ist denn schon Weihnachten, denn das ist meistens die Zeit in der mit beängstigender Regelmäßigkeit die CD-Regale in den Läden von Best-of Scheiben überschwemmt werden. Da fragt man sich natürlich schon, ob es denn wirklich nötig ist, vor allem so kurz nach einer Doppel-Live-CD, nun mit „Edward the Great“ ein Greatest Hits-Album auf den Markt zu werfen. Aber ein solches Überangebot spiegelt eben bei einer Band, die über 45 Millionen Alben weltweit verkauft hat, die Gesetze der Wirtschaft wieder. Jedoch wird einerseits ja schließlich niemand zum Kauf gezwungen und andererseits ist man sich auch im Hause Iron Maiden dieser Tatsachen durchaus bewusst. Daher wurde bereits im Vorfeld angekündigt, dass es sich bei dieser Veröffentlichung nicht speziell um eine Scheibe für die vielen treuen Fans handelt, sondern die vielmehr dem Zweck dienen soll, denjenigen, die sich kein komplettes Studioalbum zulegen wollen oder die sich erst nach der Reunion mit Bruce Dickinson Iron Maiden zugewandt haben, einen Überblick über die Klassiker der Band zu ermöglichen. Als Zeichen hierfür wird auf www.ironmaiden.com sogar das Cover der CD zum Download bereit gestellt. Zeitgleich wird übrigens die „Best of the Beast“ aus der Zeit mit Blaze Bayley vom Markt genommen.

Die Songauswahl ist natürlich exquisit, wenn auch mit einem Wermutstropfen in Form des Fehlens von „Hallowed be thy name“ versehen. Dies liegt daran, dass bei den 16 Songs fast ausschließlich auf Chart-Singles (Ausnahme: „Futureal“ welches als Download-Single angeboten wurde) zurückgegriffen wurde. Darunter von alten Nummern wie „Run to the hills“ oder „The number of the beast“ über u. a. „2 minutes to midnight“, den Singles zur „Seventh son of a seventh son“-CD, sowie „Bring your daughter to the slaughter“ und der Blaze Bayley-Phase bis hin zu „The Wicker man“ vom 2000-er „Brave new world“-Album. Über die Qualität der einzelnen Songs muss man sicher keine großen Worte mehr verlieren.

Fans sollten ihr Erspartes aber besser in „Eddie´s Archive“ investieren. Hierbei handelt es sich um eine 270x190x60 mm große limitierte Eddie-Metall-Box mit 3 Doppel-CDs. Darauf befinden sich insgesamt 77 zum Teil rare Tracks oder unveröffentlichte Aufnahmen. Das erste Doppelalbum nennt sich „BBC Archives“ und enthält Liveaufnahmen aus der BBC Radio 1´s Friday Rock Show 1979, vom Auftritt beim Reading Festival 1980 (beide also noch mit Paul Di´Anno am Mikro) sowie aus der Zeit mit Bruce Dickinson vom Reading Festival 1982 und Donington Monsters of Rock 1988.

Das zweite Doppelalbum ist „Beast over Hammersmith“ betitelt und bietet das legendäre 1982-er Konzert im Hammersmith Odeon. Abschließend gibt es eine „Best of the B´Sides“-Compilation mit 31 Single-B-Seiten. Dazu kommt jeweils ein 24-Seiten starkes Booklet, von denen zwei mit neuem Eddie-Artwork und bisher unveröffentlichtem Fotomaterial versehen sind und eines auf dem Tourprogramm aus dem Jahre 1982 basiert.Die Songs sind allesamt re-mastered, an der Soundqualität der Aufnahmen gibt es daher absolut nichts auszusetzen. Zusätzlich enthält die Box ein spezielles Eddie-Glas, einen exklusiven Eddie-Ring sowie einen nummerierten Iron Maiden-Stammbaum auf Pergamentpapier. Das Ganze dürfte sich also sicher schon bald zu einem gesuchten Sammlerstück entwickeln.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

IRON MAIDEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu IRON MAIDEN