Band Filter

IRRBLOSS - Bloodline

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IRRBLOSS
Title Bloodline
Homepage IRRBLOSS
Label TWILIGHT
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Ein Glück, dass die „Irrlichter“ aus Schweden stammen und nicht aus deutschen Landen. Sonst könnte man bei einem Albumtitel wie „Bloodline“ und dem heidnischen Sound die Band ganz einfach in die rechte Ecke schieben. Doch, wie gesagt, die Jungs sind aus Schweden (Göteborg) und damit quasi aus der Heimat heidnischer Kulte und „böser Musik“.

Und „böse“ wollen sie definitiv sein. Allein lyrisch wird alles aufgeboten, was das „hasserfüllte Heidenherz“ in seinem Innersten begehrt. Hymnen gegen die Christianisierung, Lyrik über Midwinter, die Ehrung der Toten in Walhalla, Heimatverliebtheit und die schon im Titel genannte Blutlinie. Klischeehaft wird präsentiert, was Pagan ausmacht. Musikalisch steht man in diesem Falle auch in nichts nach. Gleich der Opener „Norse Horde“ weiß mit wildem Gitarrenspiel und dynamischen, schnellen Drums zu gefallen. Ein kleines Intermezzo an der E-Axt lockert das Ganze etwas auf. Auch die folgenden Songs können musikalisch überzeugen. Schnell, wild und zum Headbangen verleitend hämmern die Stücke aus den Boxen. Dabei keift der Mikroquäler in schönster Black Metal Manier seine Texte und bleibt (und das ist genrebezogen leider nicht immer so) dabei recht gut verständlich. So arbeitet sich die Band Stück für Stück voran und kommt dann zu einem DER Lichtblicke des Werks. Mit „Gaze upon me“ werden melodische Parts, ruhige Momente und hasserfüllte Tiraden selten gut kombiniert und machen den Titel zum Ohrwurm. Und dank abgedruckter Texte im Booklet kann man diese dann auch schön mitgrölen. Dazu kommt ein druckvoller Sound, der niemals zu einem Einheitsbrei verläuft sowie der schon erwähnte gute Vortrag am Mikro.

So kann ich final nur sagen, dass zwar inhaltlich wieder einmal tief in die Mottenkiste der Klischees gegriffen wird und man daher keine lyrischen Eingebungen erwarten darf, aber musikalisch ein sehr solides Metal-Brett abgeliefert wird. Vor allem in einer gewissen Bierlaune sollte das Material zum exzessiven Kopfnicken und Mitgrölen anregen – und auch life dürfte es verdammt gut wirken.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu IRRBLOSS