Band Filter

ISKALD - Revelations of Reckoning Day

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ISKALD
Title Revelations of Reckoning Day
Homepage ISKALD
Label INDIE RECORDINGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Mit dem Debüt “Shades of Misery” ließen die zwei noch sehr jungen Norweger unter dem Banner von ISKALD immens aufhorchen. Selten konnte eine Band den Spirit des norwegischen Black Metals so sehr in sich aufnehmen und ihn ohne großes Klischee-Tam Tam nur mir knallharten und frisch von der satanischen Leber weg gezockten Songs wiedergeben.

Auf dem zweiten Werk ist nun erfreulicherweise auch eine Entwicklung zu bemerken. Dennoch spürt man auf „Revelations of Reckoning Day“ natürlich die große kalte Eishand von IMMORTAL durch die Songs pflügen und auch die frühere Garstigkeit von SATYRICON und das epische Talent der ersten DIMMU BORGIR schimmert hier und da deutlich durch. Wenngleich ISKALD das Genre sicherlich weiterhin nicht neu erfinden, stehen sie für das, was vielen Bands seit Jahren abgeht: Nämlich den ursprünglichen Geist der eisigen, nordischen Kälte, der viele Alben Anfang der 90er so beeindruckend gemacht hat. Dabei kopieren sie trotz aller deutlichen Einflüsse nicht einfach ihre Vorbilder, sondern nehmen die Ideen und Inspirationen auf und verarbeiten sie zu eigenen starken Kompositionen. Diese haben auf dem zweiten Album auch die erhoffte spielerische Sicherheit erhalten, die man benötigt, um mit dem „Make it or Break it“-Nachfolger dann verstärkt eigene Einflüsse aus den kalten Wintern des hohen Nordens zu integrieren!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ISKALD - Weitere Rezensionen

Mehr zu ISKALD