Band Filter

ISSA - Sign of Angels

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ISSA
Title Sign of Angels
Homepage ISSA
Label FRONTIERS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Kernigen melodic Rock mit feinen female Vocals zocken ISSA auf ihrem Debut. Das mundet größtenteils gut, der Gesang der sexy Norwegerin Isabell Oversveen ist top, die Soli klasse, die Refrains sitzen im Ohr und die Produktion ist fett.

Kein Wunder, immerhin sind hier u.a. Uli Kusch (ex-MASTERPLAN/ HELLOWEEN) und Nobby Norberg beteiligt, beim Songwriting geholfen haben u.a. Joacim Cans (HAMMERFALL) und Tomas Vikstöm (CANDLEMASS)! Ferner hat die heute 26-jährige mit jungen 19 Jahren einen Contest gewonnen, dessen Gewinnersong „Fade Away“ von Stian Aarstad (ex-DIMMU BORGIR!) geschrieben wurde. Den Clip zu „I’m Alive“ hat Thomas Tjader (IN FLAMES/ PRETTY MAIDS)gedreht, Isabell selbst hat in Norwegen schon über 400 mal auf der Bühne gestanden mit verschiedensten Künstlern/ Bands. Namedropping deluxe.

Das macht zwar noch keine tolle Platte, aber schön poppige AOR-Songs wie eben „I’m Alive“ oder „River of Love“ hätten in den 80ern bestimmt einige Charts regiert, beim derzeitigen, immer noch anhaltenden melodic Revival kann man zumindest auf vernünftige Verkäufe hoffen bei richtiger Promo. Und da Sängerinnen wie PINK ja derzeit in aller Munde sind, dürfte bei richtiger Vermarktung auch für ISSA was gehen, zumal Songs wie „How will I Know“ oder „Fallen Angel“ keinen Deut schwächer sind wie der ganze gehypte Popkram.

Tolle Platte, heiße Sängerin!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ISSA - Weitere Rezensionen

Mehr zu ISSA