Band Filter

ITCHY - Ja als ob

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ITCHY
Title Ja als ob
Homepage ITCHY
Label FINDAWAY RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (4 Bewertungen)

Bis 2017 hießen ITCHY noch ITCHY POOPZKID, bis 2020 sangen sie auf Englisch, mit dem achten Studio-Album „Ja als ob“ wechseln Sibbi und Panzer (Gesang, Gitarre & Bass) sowie Drummer Max jetzt in ihre Muttersprache. Punkrock hat sich das Trio aus dem schwäbischen Eislingen an der Fils seit seiner Gründung im Jahr 2000 auf die Fahnen geschrieben, heuer blickt man ein wenig weiter über den musikalischen Tellerrand und serviert eine abwechslungsreiche, bunte und zugleich sehr authentische Platte.

„Und was soll uns passieren?“ fragt der Dreier beim hochenergetischen Opener „Faust“, der bereits als Single ausgekoppelt wurde, während der Titeltrack „Ja als ob“ mit tanzflächenfähigem Sprechgesang á la FETTES BROT und viel Rhythmusgefühl folgt. Für „Ich wollte noch“ ist Sebastian Madsen am Mikro mit von der Partie und in der Tat könnte der Song auch Teil der MADSEN-Discografie sein. Derweil versprechen „Beyoncé & Jay-Z“ knackige drei Minuten Sicherheit ohne Horror-Nachrichtenmeldungen, ehe „Herzlich Willkommen“ mit DEICHKIND-Melodiefolgen liebäugelt und „Meine Fresse“ pop-punkig nach vorn drängt. Mal ehrlich: für „Unser Lied“ habt ihr doch bei den DONOTS und „Stop The Clocks“ geklaut!  „Nicht weg“ erinnert wütend an den etablierten Rechtsruck in der Gesellschaft, der gerade seinen Höhepunkt im Landtag von Thüringen gefunden hat, wo sich ein machtgeiler und offensichtlich ziemlich dummer FDP-Politiker zum Ministerpräsidenten von Höckes Gnaden hat machen lassen. Den Dumpfbacken dieser Welt ist auch „Auf dem Gewissen“ gewidmet, während „Wo seid Ihr denn alle“ Ozzy Osbourne als quasi letzten Überlebenden einer langsam aussterbenden Musikerhelden-Generation feiert.

Nach mehr als 1.000 Konzerten in ganz Europa und sieben erfolgreichen Alben, gehen ITCHY mit „Ja als ob“ neue Wege, die gar nicht so weit von der bisherigen Richtung entfernt sind. Die größte Veränderung ist wohl die Sprache, was zusammen mit einigen stilistischen Feinheiten für eine größere Eingängigkeit sorgt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ITCHY