Band Filter

JACKAL - Black Inside

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JACKAL
Title Black Inside
Homepage JACKAL
Label CLUB INFERNO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Aus Italien fluten gerade neue Bands über uns, hier nun JACKAL mit ihrem Debüt (ursprünglich aus dem Jahre 2006). Man möchte den alten Helden wie MAIDEN/ PRIEST/ SAXON/ MOTÖRHEAD/ DIO/ OZZY etc. huldigen bzw. nacheifern… und wie meistens im Stiefelland geht die Kapelle auf Grund eines nervtötenden Sängers unter. Das nölige Organ von Luigi Martino geht einem schon nach kurzer Zeit im Opener „Empire Strikes First“ auf die Nudel. In den geshouteten Passagen kann er sogar was und das passt dann auch zu dem kraftvollen, stark an die „Powerslave“-Phase der Eisernen angelehnten, Sound der Band. Bewegt sich zwar auch instrumental noch auf Demo-Niveau, aber mit guter Basis wenigst. Könnte mit vernünftigem Sänger und Studio glatt recht cool werden, zumindest wenn man auf Mitachziger Heavy Metal steht. Ganz schröcklich ist der Sangesbarde in dem akustischen Beginn von „She´s so Bad“… Interessierte Metaller sollten auf jeden Fall vorher reinhören! Und sagt nicht ich hätte Euch nicht gewarnt…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JACKAL