Band Filter

JAMES LABRIE - Impermanent Resonance

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JAMES LABRIE
Title Impermanent Resonance
Homepage JAMES LABRIE
Label INSIDE OUT MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (13 Bewertungen)

Fein, zeitgleich zur ersten langweiligen, im Netz kursierenden Hörprobe der kommenden DT-Schlaftablette erscheint von der Traumtheater-Kehle LaBrie ein weiteres, qualitativ seine Hauptband überflügelndes Solowerk… Wie schon auf den 2 Alben davor zeigt er hier mit seiner coolen Backing-Band, was alles möglich wäre, wenn man seine Stimme beim Songwriting gekonnt einsetzen und ohne Umschweife knackig aber trotzdem anspruchsvoll zum Punkt kommen würde.

Gekonnt wird sich hier z.B. mit Background-Growler und Drummer Peter Wildoer der Gesang geteilt, was Hammer-Songs wie das Opening-Doppel “Agony”/ “Undertow” nochmals aufwertet bzw. noch interessanter gestaltet. Stilistisch gar nicht sooo weit von seinem Hauptarbeitgeber entfernt aber kompositorisch 3x hörbarer, weil nicht unnötig zerfrickelt (gähn) zelebriert der Stimm-Meister hier sehr schön einen Spagat zwischen gesunder moderner Härte und Ohrwurmrefrains, die fast alle beim ersten Durchlauf zünden. Zusammen mit Songwriting-Kumpel und nun auch Keyboarder Matt Guillory hat der Gute hier eigentlich nur hochwertigen Stahl im Kessel und gießt einen tollen Spannungsbogen nach dem anderen in Form. Unterstützt von Drum-Tier Wildoer und dem begnadeten Italo-Gitarristen Marco Sfogli (checkt auch seine aktuelle tolle Solo-Scheibe!) gibt es hier nix zu bemängeln. Songs wie erwähnt durchweg top und am ehesten mit “DREAM THEATER ohne nerviges Gefummel” umschrieben, Sound zeitgemäß druckvoll aber transparent… and we have a winner!!

Wie schon der für mich noch einen Zacken frischere Vorgänger “Static Impulse” klar den letzten Werken seiner “anderen” Band vorzuziehen, und bei tollen Tracks der Marke ‚Slight of Hand‘, ‚Back on the ground‘ oder dem kurz und bündig rockenden Hit “I got you’”kann man nur hoffen, dass der Kanadier sich auch mal solo Live blicken läßt und nicht wieder ewig lang mit DT Dienst nach Vorschrift macht nach Release der kommenden CD… wäre schade. Klare Empfehlung von mir an alle Freunde anspruchsvoller moderner Metalmusik mit Kante und poppigen Refrains!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

JAMES LABRIE - Weitere Rezensionen

Mehr zu JAMES LABRIE