Band Filter

JASON ALDEAN - Macon

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JASON ALDEAN
Title Macon
Homepage JASON ALDEAN
Label BMG
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Country zählt hierzulande nicht gerade zu den verkaufsstärksten Musikgenres. Daheim in den USA entert JASON ALDEAN allerdings bereits seit Jahren mit seinen Platten vordere Chart-Positionen und auf Gold und Platin ist der 44-jährige praktisch abonniert. Sein zehntes Studioalbum hat er nach der Stadt benannt, in der er mit 14 Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne stand: „Macon“ heißt der Silberling und im April nächsten Jahres soll eine weitere Langrille erscheinen, die dann „Georgia“ heißen wird – nach dem Bundesstaat, in dem der Musiker zuhause ist.

Aber widmen wir uns zunächst „Macon“, das die ersten 15 von insgesamt 30 Songs liefert, die auf den beiden Alben veröffentlicht werden sollen. „Macon“ enthält zehn neue Tracks und fünf Live-Nummern. „Heaven“ ist dabei ein Stück, das man auch hierzulange kennt, allerdings aus der Feder von BRYAN ADAMS, der die Rock-Ballade ursprünglich 1983 für den Film „A Night In Heaven“ geschrieben hatte. Daneben findet sich auf dem Longplayer auch die Top-5-Hitsingle „If I Didn’t Love You“, die Jason gemeinsam mit der American-Idol-Gewinnerin und Country-Sängerin CARRIE UNDERWOOD performt. Der Track strotzt nicht nur vor Emotionen, sondern präsentiert sich auch als veritabler Rocker. Überhaupt zeigt Mr. Aldean auf seinem zehnten Streich, dass er sich nicht nur auf Country-Sounds, sondern sich auch auf knackigen Rock versteht. Diesen Eindruck vermitteln insbesondere die fünf Live-Tracks, wobei in jeder Sekunde klar ist, dass JASON ALDEANs Wurzeln im Country-Livestyle begründet sind. Songs wie die bluesigen Bar-Balladen „Story For Another Glass“ und „This Bar Don’t Work Anymore“ etwa atmen auch eine gute Portion Country und das gefühlvolle „The Sad Songs“ wird jede Stadion-Venue in ein wahres Lichtermeer verwandelt. Als weiterer Anspieltipp sei das abwechslungsreiche „Big Green Tractor“ genannt, das zu den Live-Liedern zählt.

JASON ALDEANs Bilanz seit seinem selbstbetitelten Debütalbum im Jahr 2005 kann sich sehen lassen. Der Musiker, der dreimal zum ‚ACM Entertainer of the year‘ und zum ‚Artist of the decade‘ erkoren wurde, hat 25 Nummer-1-Hits, 15 Milliarden Streams und mehr als 20 Millionen verkaufter Alben im Ärmel. Sieben davon wurden mit Platin (oder mehr) ausgezeichnet. Niemand hat mehr Top-10-Songs in den Billboard Hot Country Charts als er. Zweifellos wird „Macon“ sich in diese Erfolgsbilanz einreihen, immerhin ist der Silberling sogar hierzulande bereits bei Amazon Bestseller Nr. 1 in der Kategorie Country. Mal ganz davon abgesehen, dass sich die Musik wirklich hören lassen kann, wenn man auf einen gelungenen Country-Rock-Mix steht!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JASON ALDEAN