Band Filter

JOAN ARMATRADING - Consequences

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JOAN ARMATRADING
Title Consequences
Homepage JOAN ARMATRADING
Label BMG
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hierzulande wurde JOAN ARMATRADING einem größeren Publikum durch ihren Auftritt beim Rockpalast bekannt. Das war am 19.04.1980, zu diesem Zeitpunkt hatte die britische Singer/Songwriterin mit Wurzeln auf der Karibikinsel Saint Kitts bereits einige Platten veröffentlicht und mit ihrer ausdrucksstarken Stimme auf sich aufmerksam gemacht. Rock, Jazz, Soul, Blues, R’n’B und Reggae sind die Zutaten ihres Sounds, weibliche Selbstbestimmung von Anbeginn ihr Thema.

Dieses Thema verfolgt die inzwischen 70-jährige Multiinstrumentalistin, die nicht nur alle zehn Songs auf „Consequences“ geschrieben, sondern auch sämtliche Instrumente selbst eingespielt hat und am Mixing beteiligt war, natürlich auch auf ihrem jüngsten Studio-Output weiter. Already There“ und „Like“ waren erste hochenergetische und beschwingte Vorboten des Albums, das zweite Motiv der Langrille ist ganz klar die Liebe, der beispielsweise mit dem gefühlvollen „To Be Loved“ ein zart schmelzendes Lied verehrt wurde. Gut gelaunt und mit einem dezenten Reggae-Twang schließt sich „Better Life“ an, während das soulige „Glorious Madness“ ein Piano in den Mittelpunkt rückt. Der Titeltrack „Consequences“ übernimmt mit rhythmusbetonten R’n’B-Melodien und das instrumentale „Sunrise“ fängt in der Tat mit smoothen Klängen eine Sonnenaufgangsstimmung ein. Auf der Zielgeraden wird’s dann insbesondere mit dem reduzierten „To Anyone Who Will Listen“ noch einmal gefühlvoll, aber auch temperamentvolle „Think About Me“ geht zu Herzen.

JOAN ARMATRADING veröffentlicht mit „Consequences“ ihre 22. Studio-Langrille und beweist, dass sie sich zwar im rentenfähigen Alter befindet, aber lange noch nicht zum alten Eisen zählt. Ihre Texte haben immer noch Relevanz und die Musik ist abwechslungsreich und zeugt vom handwerklichen Können der Künstlerin, die für den 31.07.2021 ein großes Live-Stream-Konzert angekündigt hat. Es wird das einzige Live-Konzert von JOAN ARMATRADING im gesamten Jahr sein und damit ein einmaliges Event, bei dem Joan von Bass, Schlagzeug, Keyboards und Saxophon begleitet wird. Eingefangen von mehreren Kameras, wird es über die verschiedenen Zeitzonen hinweg ausgestrahlt, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Die einzige Möglichkeit, dem Gig beizuwohnen, ist der Erwerb eines Tickets. Die Anhängerschaft erwartet ein Set bestehend aus absoluten Lieblingen wie „Me Myself I“, „Drop The Pilot“ und „Love And Affection“, ergänzt um einige ihrer neuesten „Consequences“-Nummern. Eine tolle Möglichkeit für die Fans, an ein und demselben Abend sowohl brandneues Material als auch geliebte Klassiker zu erleben – und all das in der wunderschönen Kulisse der Asylum Chapel in London.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JOAN ARMATRADING