Band Filter

JOANNE SHAW TAYLOR - The Blues Album

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JOANNE SHAW TAYLOR
Title The Blues Album
Homepage JOANNE SHAW TAYLOR
Label KTBA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die von Kritikern gefeierte britische Gitarristin und Singer-Songwriterin JOANNE SHAW TAYLOR, die gemeinhin als erste Bluesrock-Gitarristin Großbritanniens gilt, hat mit „The Blues Album“ ihre siebte Studioplatte rausgebracht. Der Longplayer wurde von JOE BONAMASSA und Josh Smith in den Ocean Way Studios in Nashville/Tennessee produziert und aufgenommen und ist auf Bonamassas unabhängigem Blues-Label KTBA Records erschienen. „The Blues Album“ enthält Joannes persönliche Coverversionen von elf seltenen Blues-Klassikern, die ursprünglich von ALBERT KING, PETER GREEN, LITTLE RICHARD, MAGIC SAM, ARETHA FRANKLIN, LITTLE MILTON und vielen anderen aufgenommen wurden.  Auf dem Nachfolger des von der Kritik hochgelobten „Reckless Heart“-Silberlings aus dem Jahr 2019, spielen Josh Smith (Gitarre), Reese Wynans (Keyboards), Greg Morrow (Schlagzeug), Steve Mackey (Bass), Steve Patrick (Trompete), Mark  Douthit  (Saxophon)  und  Barry  Green  (Posaune).  JOE  BONAMASSA himself spielt Gitarre und singt auf „Don’t Go Away Mad“. Den coronabedingten Leerlauf im Tournee-Kalender hat JOANNE SHAW TAYLOR für die Aufnahmen zu „The Blues Album“ genutzt. Sie selbst hat für das Projekt die Blues-Klassiker „Stop Messin‘ Round“, „Can’t You See What You’re Doing To Me“, „Keep Lovin‘ Me“ und „I Don’t Know What You’ve Got“ ausgewählt, die restlichen Tracks haben Joe und Josh ausgesucht, aber natürlich waren auch diese Nummern abgesehen von zwei LITTLE-MILTON-Songs alte Bekannte für Joanne.

Ziel war es, ein hartes, gesangszentriertes Album zu machen, das JOANNE SHAW TAYLORs erstaunliches Talent in einem etwas anderen Licht zeigt. Die gecoverten Lieder sind nicht unbedingt allseits bekannte Blues-Standards, sondern auch schon mal B-Seiten von Singles von Künstlern wie LITTLE VILLAGE, KITTLE MILTON, THE FABULOUS THUNDERBIRDS, JAMES RAY, ALBERT KING, PETER GREEN (FLEETWOOD MAC) und MAGIC SAM. Die Blues-Gitarre ist zwar wie zu erwarten recht präsent, zieht sich jedoch zugunsten des Gesangs ein wenig in die zweite Reihe zurück. Und Joannes Stimme hat es mit ihrem rauen Timbre wahrlich in sich! Neben dem bereits erwähnten Duett mit JOE BONAMASSA, dem coolen LITTLE-VILLAGE-Cover „Don’tGo Away Mad“, gibt es einen weiteren Zwiegesang auf der Langrille: MIKE FARRIS ist bei der emotionalen LITTLE-RICHARD-Nummer „I Don’t Know What You’ve Got“ mit von der Partie und die 35-jährige Musikerin zeigt sich so begeistert vom Ergebnis, dass das Lied zu ihren persönlichen Highlights auf „The Blues Album“ zählt. Daneben nennt die stimmgewaltige Dame noch die LITTLE-MILTON-Blues-Ballade „Let Me Down Easy“ und ihre Version des lebhaften „Keep Loving Me“ (im Original von MAGIC SAM) als ausgesprochene Lieblinge.

Bleibt mir eigentlich nur zu ergänzen, dass es auf „The Blues Album“ für einen Blues-Liebhaber eigentlich nur Highlights gibt. Das erklärte Ziel haben JOANNE SHAW TAYLOR und ihre prominente Crew auf jeden Fall spielend erreicht und auch an der nötigen Abwechslung lässt es die Scheibe wahrlich nicht fehlen. Angesichts der beteiligten Personen ist es eigentlich auch überflüssig zu erwähnen, dass die Produktion selbst über jeden Zweifel erhaben ist.

Tracklist

  1. Stop Messin’ Round (3:38)
  2. If That Ain’t A Reason (4:00)
  3. Keep On Lovin’ Me (4:07)
  4. If You Gotta Make A Fool of Somebody (4:10)
  5. Don’t Go Away Mad (2:49)
  6. Scraps Vignette (1:27)
  7. Can’t You See What You’re Doing To Me (4:25)
  8. Let Me Down Easy (4:50)
  9. Two Time My Lovin’ (4:34)
  10. I Don’t Know What You’ve Go (4:49)
  11. Three Time Loser (4:52)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

JOANNE SHAW TAYLOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu JOANNE SHAW TAYLOR