Band Filter

Request did not return a valid result

JOHN FAIRHURST - The Divided Kingdom

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JOHN FAIRHURST
Title The Divided Kingdom
Homepage JOHN FAIRHURST
Label SINGING LIGHT MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wen man angesichts der schier endlos erscheinenden Brexit-Querelen in Bezug auf Großbritannien von „The Divided Kingdom“ spricht, liegt man damit wohl nicht ganz verkehrt. JOHN FAIRHURST geht bei seinem gleichnamigen Album noch einen Schritt weiter. Der in London lebende Heavy-Blues-Musiker kanalisiert mit seinem Album gleich mal seine Unzufriedenheit mit der gesamten Welt. Ihm zur Seite stand dabei sein guter Freund und Drummer Toby Murray und gemeinsam haben die beiden definitiv einen guten Job gemacht!

„The Divided Kingdom“ überzeugt mit acht düsteren Blues-Songs; beginnend mit dem stampfenden Titeltrack, über das treibende „Blood And Fire“ und den schleppenden „Hungry Blues (Slight Return)“ bis zum wütenden „Lies And A45“. Herausragend ist dabei Johns ausdrucksstarke, rauchige Stimme, die bestens mit dem bluesigen Rock’N’Roll des Duos harmoniert. Die zweite Hälfte startet dank „Fear“ ebenso geheimnisvoll wie energiegeladen, bevor „Boss Man“ knackig übernimmt und „Gonna See My Baby“ rhythmusbetont Tempo macht. Bleibt noch „And We Dance The Merry Dance“, das in Slow Motion für einen emotionalen Abschluss der Langrille sorgt.

JOHN FAIRHURST ist nicht nur ein begnadeter Gitarrist (der im Übrigen vom Acoustic Guitar Magazine USA als einer der Top 3 Resonator-Gitarristen weltweit betitelt wurde), sondern auch ein außergewöhnlicher Sänger. Sein Organ klingt so dreckig, das es nur so eine Art hat und auch musikalisch bleiben dank der beiden Herren keine Heavy-Blues-Rock-Wünsche offen. Mithilfe von „The Divided Kingdom“ sind Abwechslung und eine wohlige Gänsehaut garantiert – jetzt kann man nur noch hoffen, dass es das Duo auch mal in unsere Gefilde schafft, damit man sich ein eigenes Bild von den Live-Qualitäten machen kann.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JOHN FAIRHURST