Band Filter

JUSTIN TIMBERLAKE - The 20/20 Experience

VN:F [1.9.22_1171]
Artist JUSTIN TIMBERLAKE
Title The 20/20 Experience
Homepage JUSTIN TIMBERLAKE
Label SONY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.0/10 (3 Bewertungen)

Während ich diese Zeilen schreibe, hat Mr. Timberlake weltweit schon mehr als eine Million Einheiten seines dritten Studioalbums „The 20/20 Experience“ unter die Leute gebracht. Ich möchte gar nicht wissen, in wie vielen Ländern die Scheibe die Charts-Spitze erobert hat; es läuft in der Tat gerade richtig gut für den Ex- *NSYNC-Sänger, der auch als Schauspieler aktiv und ständiger Stichwortgeber für die Yellow Press ist. Als Sänger ist der kleine Justin erstmals in der Talentshow „Star Search“ aufgetreten, konnte sich dort aber nicht durchsetzen und wurde stattdessen später Moderator des Mickey Mouse Club, wo u.a. auch BRITNEY SPEARS und CHRISTINA AGUILERA erste Show-Erfahrungen sammelten. Mit 15 kam der Leadsänger-Posten bei der Boyband *NSYNC und damit auch der kommerzielle Erfolg, der sich auf den verschiedenen Ebenen bis heute gehalten hat.

Nun muss ich gestehen, dass JUSTIN TIMBRERLAKE nicht wirklich die Art von Musik macht, die mir gefällt, aber ich muss dem Universalisten zugute halten, dass er auch mit seiner dritten Solo-Platte in Sachen Popcorn-Pop wieder einmal alles richtig gemacht hat. Natürlich wurde für Justin die Werbemaschinerie aber so richtig in Bewegung gesetzt und er dürfte in so ziemlich jeder wichtigen Show gewesen sein, die zur Prime Time über den Bildschirm flimmert. Egal, ob beim legendären Sportevent der Amis, dem SuperBowl, bei den Grammys in Los Angeles, beim Brit Award in London oder gar bei Wetten dass…? im deutschen TV, wo er nicht nur seine zweite Single-Auskopplung „Mirrors“ performte, sondern auch auf der Wett-Couch Platz nahm und später als Elvis-Double agierte. JUSTIN TIMBERLAKE ist schlicht ein Medienprofi und gibt den Leuten, was sie sehen und hören wollen. Leichte Kost in allen möglichen Schattierungen und in Bezug auf den ersten musikalischen Output seit sieben Jahren mit massenkompatiblen Pop-, Soul- und R’n’B-Sounds, die auch Erwachsenen und sogar dem Feuilleton gefallen dürften. Dafür hat sich der gereifte Justin richtig Zeit genommen, denn der Silberling bringt es bei zwölf Songs auf satte 77 Minuten Spielzeit – viel weiter hätte man die Kapazität einer CD gar nicht ausschöpfen können. So gibt es mit der 7:22-minütigen Nummer „Blue Ocean Floor“ beispielsweise hypnotische Loops in bisher von Timberlake unerforschte Klangwelten zu hören, während „Don’t Hold The Wall“ die Stimme des 32-jährigen erneut in ungeahnte Höhen schraubt und „Let The Groove Get In“ afrikanische Trommeln ins Spiel bringt, die wenig später auf orientalisch angehauchte Synthie-Flächen treffen. Für die erste Single „Suit & Tie“ holte sich JUSTIN TIMBERLAKE Hip-Hop-Altmeister JAY-Z ins Boot. Da konnte natürlich nicht mehr viel schief gehen und entsprechend eingängig-zuckrig erreicht der Track auch des Hörers Ohr.

Mit dem Produzenten Timbaland war ein weiterer Erfolggarant am Start und so bleibt eigentlich nur noch festzuhalten, dass „The 20/20 Experience“ zwar nicht meine musikalischen Vorlieben bedient, JUSTIN TIMBERLAKE aber der Zuspruch seiner unzähligen Fans und der Blick ins gut gefüllte Portmonee recht geben. Produktionstechnisch ist die Langrille sowieso über jeden Zweifel erhaben und wer auf diese Art Mucke steht, wird bestens bedient.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

JUSTIN TIMBERLAKE - Weitere Rezensionen

Mehr zu JUSTIN TIMBERLAKE