Band Filter

KALMAH - 12 Gauge

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KALMAH
Title 12 Gauge
Homepage KALMAH
Label SPIKEFARM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (3 Bewertungen)

Die Finnen KALMAH lärmen bereits seit gut 20 Jahren in der Szene rum, mit dem mittlerweile 6. Album (seit 2000) „12 Gauge“ sollte man endlich mal bekannter werden als bislang. Die Vermengung von Thrash/ Death/ Black Metal mit obermelodischem typischen Finnen-Metal ist das große Plus der Band. Trotz aller Raserei ist man immer eingängig genug, erinnert dabei aber des öfteren ganz schwer an CHILDREN OF BODOM.

Der fixe Opener „Rust never Sleeps“ knüppelt sofort ins Ohr, auch das garstige „One of Fail“ klöppelt härtemäßig weit jenseits von Kirmes-Bodom. Mit dem hittigen „Bullets are Blind“ zeigt man eben jenen, wie man das richtig macht, ohne an Härte zu verlieren und in Gedudel zu verfallen. Trotz Keyboards und Melodie eindeutig Death Metal. Von dem man sich in „Swampwar“ wegbewegt, bis auf den durchgehend brülligen Gesang. Melodischer Metal, wie er da oben im Norden halt klingt. Mit dem rasanten „Hook the Monster“ zieht man die Speedschraube zum Glück wieder extrem an, Blastparts inklusive! Groove ist trotzdem kein Fremdwort, der Schlachtgesang-Chorus kann was. „Godeye“ macht´s noch besser, totale Granate! Das toppt man dann nochmal mit dem thrashenden Titeltrack, der das Highlight der Platte markiert! Brachial AMON AMARTH-Like lassen es KALMAH mit dem langen „Sacramentum“ ausklingen.

Knallerscheibe für Freunde des harten Metals!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KALMAH - Weitere Rezensionen

Mehr zu KALMAH