Band Filter

KALMAH - The Black Waltz

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KALMAH
Title The Black Waltz
Homepage KALMAH
Label SPIKEFARM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Diese Finnen sind einfach nicht tot zu kriegen. Gut so! Denn nachdem man sich nach 3 Alben eine knapp 3-jährige Auszeit gegönnt hat, ist man nun mit einer wirklich guten Scheibe wieder da. Die „komische“ Figur, welche die anderen Cover zierte, ist zwar in abgewandelter (nun „realer“) Form noch vorhanden, doch das alte Logo musste weichen, und auch die Mucke klingt etwas nach einem Neustart.

Auch wenn sich der Sound von KALMAH im Vergleich zu den starken „Swampsong“ und „They will return“ nicht gravierend geändert hat, geht der Fünfer auf der neuen Platte deutlich gezielter zur Sache. Man scheint nun wirklich genau zu wissen, was man will und kann dadurch richtig zeigen, was man drauf hat. Stilistisch haut man weiterhin in die Kerbe der fast typischen finnischen Kunst der Marke CHILDREN OF BODOM: Schon fast als wunderschön zu bezeichnende Duelle der Lead-Gitarren, flotte Keyboard-Melodien, aber im Gegensatz zu vielen anderen noch zusätzliche fette Breitseiten auf die Fresse. So zieren sich KALAMAH nicht und fügen ihren groovenden Songs noch ordentliche Vollbrett-Parts hinzu, die auf einen gewissen Hang zum Black Metal schließen lassen. Dazu passen die deftigen Vocals mehr als ideal. So sind u.a. „Time takes us all“ oder „Bitter Metallic Side“ ziemlich coole Geschosse geworden, die vor Selbstvertrauen nur so strotzen.

Zu Recht, denn KALMAH präsentieren sich mit „The Black Waltz“ gefestigter, motivierter und spielfreudiger denn je. Dabei verleugnet man in keinster Weise seine Roots, sondern hat diese noch eine ganze Ecke besser ausgearbeitet. Das ganze in einem fetten Sound präsentiert macht „The Black Waltz“ zu einer weiteren Platte, welche die letzte CHILDREN OF BODOM mal eben locker in den Boden stampft.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KALMAH - Weitere Rezensionen

Mehr zu KALMAH