Band Filter

KARKADAN - Utmost Schizophrenia

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KARKADAN
Title Utmost Schizophrenia
Homepage KARKADAN
Label SUPREME CHAOS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (3 Bewertungen)

Dass Robby Beyer nicht nur vielversprechende Bands unter Vertrag nehmen kann, sondern auch selbst ganz versiert musiziert, beweist der zweite Longplayer der Süddeutschen KARKADAN, wo der gute Mann das Mikro bedient. Die 1997 gegründete Kapelle veröffentlicht somit schon ihr zweites Album nach „Eternal Black Reflections“ in der Schnittmenge von Heavy, Death und Black Metal. Übrigens verrät uns die Homepage, dass ein Karkadann (im Original mit 2 „n“!) nach der persischen Mythologie ein blutrünstiges Säbelzahntiger-ähnliches Tier mit einem Horn auf der Stirn ist, welches aber durch den Klang der Nachtigall besänftigt werden kann. Vielleicht auch eine ganz gute Annäherung an den Sound dieser Platte, denn Aggressivität wird hier mit anmutigen Momenten gekreuzt.

Während der Gesang aggressiv gegrowlt wird, hat sich die Instrumentalfraktion eher dem klassischen Heavy Metal verschrieben, auch vor Solis macht man nicht halt. Die Stücke fallen allesamt recht lang aus, wobei man ein gutes Händchen für abwechslungsreiche Parts besitzt. Geschwindigkeitstechnisch geht man recht getragen vor, Ausnahme: Der schnelle Brecher „Faint“, weclher eine gelungene Abwechslung darstellt. Dafür wurden bei „The Journey“ wiederum symphonische Keyboards integriert, was dem Track einen leicht melancholischen Anstrich verleiht. Neben den 7 Songs befindet sich auch ein Video zu „ The Ancient Times“ von der 2002er 10inch Picture Disc „The Lost Secrets“ auf dem Tonträger. Kriegsbilder verdichten sich hier mit Live-Ausschnitten zu einer einfachen, aber effektiven Collage.

Eine sehr abwechslungsreiche und auch relativ gut nachvollziehbare Scheibe haben die Schwaben hier vollbracht, die geschickt verschiedene Genre-Elemente miteinander kombiniert und es so vermeidet, in der grauen Masse unterzugehen. Lediglich die Produktion hätte ich mir etwas druckvoller gewünscht und auch ein paar mehr speedige Passagen hätte es geben dürfen. Dennoch ist die Mission erfüllt: Der Säbelzahntiger in mir ist besänftigt…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KARKADAN