Band Filter

KATIE MELUA - Love & Money

Artist KATIE MELUA
Title Love & Money
Homepage KATIE MELUA
Label BMG
Leserbewertung

Im Dezember ist die 38-jährige KATIE MELUA zum ersten Mal Mutter geworden. Anders als etwa für deutsche Grundschullehrerinnen und Erzieherinnen gibt es für Musikerinnen in der Schwangerschaft kein Beschäftigungsverbot und so zog sich die gebürtige Georgierin mit Wohnort in Großbritannien im vergangenen Sommer in Peter Gabriels Real World Studio zurück und nahm dort ihr neuntes Album „Love & Money“ auf. 56 Platin-Auszeichnungen für mehr als 9,4 Millionen verkaufte Tonträger hat die nur 1,58 m große Sängerin, Songwriterin und Musikerin im Laufe der vergangenen zwanzig Jahre erhalten, ihr bekanntester Song ist zweifellos „Nine Million Bicycles“, der 2005 auf ihrem zweiten Longplayer „Piece By Piece“ erschien. Sieht man von ihrer 2022 Kollaboration „Aerial Objects“ mit SIMON GOFF ab, liegt ihr letzter Studio-Silberling „Album No. 8“ rund zweieinhalb Jahre zurück. Von den Kritikern hochgelobt, chartete die Langrille vielerorts bis in die Top Ten und auch „Love & Money“ hat das Zeug dazu, den acht Top-Ten-Alben in Großbritannien eine neunte folgen zu lassen.

Man hört den zehn Stücken (die Deluxe CD enthält noch vier weitere Bonus-Tracks) einfach an, dass KATIE MELUA mit sich im Reinen ist. Als Beispiel sei hier die zweite Vorab-Single „Those Sweet Days“ genannt, die mit sanften Klavierklängen und einer zarten Gitarre beginnt und schließlich in einem sonnigen Refrain mit aufsteigenden Gospel-Harmonien gipfelt und zu einer guten Work-Life-Balance aufruft. Einen ersten Ausblick auf die neue Platte gewährte Katie bereits mit dem filigranen Album-Opener „Golden Record“, der sogar textlich auf ‚Album No. 9‘ aufmerksam machte. „Quiet Moves“ schließt sich tiefenentspannt an – überhaupt lässt sich KATIE MELUA nicht aus der Ruhe bringen, vielmehr serviert sie ihren Fans eine Song-Sammlung, die fein instrumentiert für gute Laune sorgt und ihre einnehmende Stimme in den Fokus rückt. „14 Windows“ wirkt wie eine warme Decke an einem kühlen Abend und das verspielte „Lie In The Heat“ lässt die Sonne aufgehen. Derweil klingt das reduzierte „Darling Star“ wie die perfekte akustische Beigabe zur blauen Stunde, ehe „Reefs“, „First Dates“ und „Pick Me Up“ unaufgeregt übernehmen und dem Titeltrack „Love & Money“ Katies Vocals, Akustikgitarre und Violine genügen.

Bei den Bonus-Tracks sei insbesondere „Dann erinner ich“ erwähnt. Es handelt sich nämlich um die deutsche Version von „Remind Me To Forget“ vom „Album No. 8“, die KATIE MELUA gemeinsam mit PHILIPP POISEL performt. Im Übrigen wartet die Deluxe Variante mit einem aufwändig gestalteten Hardcover Booklet auf und auf Deutschland-Tour kommt die Künstlerin im April auch noch. Den Fans stehen also glückliche Zeiten bevor und wenn es im Alltag mal allzu hektisch zu geht, schiebt man zukünftig einfach „Love & Money“ in den CD-Player, KATIE MELUA wird dann ganz schnell für die nötige Erdung und Entschleunigung sorgen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KATIE MELUA - Weitere Rezensionen

Mehr zu KATIE MELUA