Band Filter

Request did not return a valid result

KATZENJAMMER KABARETT - Grand Guignol & Variétés

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KATZENJAMMER KABARETT
Title Grand Guignol & Variétés
Homepage KATZENJAMMER KABARETT
Label PROJEKT
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es gibt bestimmte Abende, an die man sich besonders gerne zurückerinnert. Vor vier Jahren haben KATZENJAMMER KABARETT ihr zweites Konzert überhaupt im Omega gegeben, die Show war grandios und (fast) alle Anwesenden waren sich einig, bei etwas Großem dabei gewesen zu sein. Die Klasse der Band sprach schon damals für sich, als sie kurz vor ihrem Auftritt in Erlangen ihren Bühneneinstand zusammen mit den DRESDEN DOLLS gaben.

Nach einer kostenlosen Download-EP veröffentlichte das französische Quartett, bestehend aus Klischee, Herrn Katz, Miss Mary K. und Mr. Guillotine ihr erstes Album auf dem hauseigenen Label Subterfuge. 2009, drei Jahre voller Konzerte auf nahezu allen wichtigen Festivals, Sampler-Beiträgen und vielem mehr, erreicht uns nun der neueste Opus „Grand Guignol & Variétés“ über das Projekt Label. KATZENJAMMER KABARETT passten wie die Faust aufs Auge, als Projekt begann sich immer mehr für das stark zu machen, was man mittlerweile als „Dark Cabaret“ (nach dem gleichnamigen Sampler) bezeichnet.

Ob das nun hundertprozentig auf KATZENJAMMER KABARETT zutrifft? Nein. Vor allem ist die Veröffentlichung mit „dark“ nicht einmal mehr ungenügend beschrieben. Die Band hat sich merklich weiterentwickelt. Die rauchig-rotzige, charakteristische Stimme von Sängerin Miss Mary K., die leicht quietschenden Gitarren, die Basslines und die herausragende, verspielt-strukturgebende Elektronik aus Klischees Händen ergeben eine Mischung aus Pop Punk und abgespacten Electronica mit merklichen Einflüssen von Bands wie CABARET VOLTAIRE. Der Paradevergleich YEAH YEAH YEAHS scheint auch auf „Grand Guignol & Varietes“ zuzutreffen. Ein bisschen anders als der Vorgänger gibt es durchaus verschiedene Tempi zu hören. Stücke wie der Opener „Jack´s Parade“ oder das fast schon krachige „Once Eliot Turned Ugly In His Lover’s Bed“, die 80er-Wave-Retro-Nummer „Collage“ oder das bedacht vor sich hingroovende, mit fiesen Störgeräuschen garnierte „Romance“ sind todsichere Kandidaten für die heimische Dauerbeschallung.

KATZENJAMMER KABARETT haben sich neu justiert, sind noch vielseitiger geworden und so kann sich „Grand Guignol & Variétés“ gekonnt vom Vorgänger absetzen, ohne dabei den Bezug zu diesem zu verlieren. Das zweite Album einer Band ist ja immer eine ganz besondere Herausforderung, die die vier sympathischen Franzosen jedoch definitiv mit Bravour gemeistert haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KATZENJAMMER KABARETT