Band Filter

Request did not return a valid result

KEEP OF KALESSIN - Armada

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KEEP OF KALESSIN
Title Armada
Homepage KEEP OF KALESSIN
Label TABU
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.7/10 (3 Bewertungen)

Schau an, da haben die Norweger und ich doch was gemeinsam, nämlich nutzen wir den Namen eines Drachen. Doch das nur am Rande, denn bei diesem Bandnamen denken viele sicher eher sofort an Attila (TORMENTOR, MAYHEM), welcher für lange Zeit den Gesang übernahm und an Frost von SATYRICON, welcher für die geniale „Reclaim“-EP die Felle verdrosch. Letztere Band ist übrigens ein gutes Stichwort, so zockt Band-Chef, Songwriter, Gitarrist Obisdian C. schon seit einiger Zeit live bei SATYRICON, und auch KEEP OF KALESSIN gibt es immerhin schon seit 1994.

Da sich aber die namhaften Mitstreiter nunmehr um ihre eigenen Bands kümmern, musste sich der Norweger neue Gefährten suchen. Und dabei hat er ein gutes Händchen bewiesen, ist das neue Werk „Armada“ doch richtig fett geworden. Sind derzeit die ursprünglichen und primitiven Holzhammer-Platten wieder mehr angesagt, zeigen die vier Nordlichter eindrucksvoll, dass Black Metal sich nicht vor Weiterentwicklung verstecken sollte. Auf gut 50 Minuten fackeln KOK ein wahres Festival des extremen Metals ab. Beeindruckend präzise wird z.B. bei „Crown of the Kings“ mit Blasts und coolen frickel-rasenden Riffs erst mal alles in den Boden gebrettert, um dann mit einem fetten Break in den melodischen fast epischen Mittelteil überzugehen, bei dem auch Sänger Thebon vom brutalen Shouting zu energischen und eindringlichen Spoken Words wechselt und Gitarrist Obsidian C. beinah hypnotische Sounds aus seinem Instrument hervor zaubert, bevor man zum Finale dann den finalen Plattschuss bekommt. Fett! Und auf dem Niveau geht es weiter. Sei es „The Black uncharted“ mit seiner düster-bedrohlichen Atmosphäre, das primitivere „Vengeance rising“ oder das epische und mit klassischen Metal-Leads versehene „Winged Watcher“. Hier gibt es Black Metal in allen extremen Variationen auf höchstem Niveau und in einem Top-Sound!

Für mich haben KEEP OF KALESSIN mit „Armada“ klar den Sprung in die Spitzengruppe des Black Metals geschafft und dürften so manch einem „der großen Alten“ einiges zu knacken geben…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KEEP OF KALESSIN - Weitere Rezensionen

Mehr zu KEEP OF KALESSIN