Band Filter

KERI HILSON - No Boys Allowed

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KERI HILSON
Title No Boys Allowed
Homepage KERI HILSON
Label INTERSCOPE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

KERI HILSON ist seit „ I Like“ so gut wie jedem bekannt. Der Song hat Power und Stil. Pop vom feinsten! Umso verwunderter war ich, als die ersten Töne von „No Boys allowed“ den Raum erfüllten.

Wo ist der Pop hin? „Buyou“ ist zwar grundsätzlich als Opener geeignet, wer aber auf softe Popmusik gehofft hat, ist hier falsch. Wer R’n’B mag, wird ihn mögen, Ich persönlich kann dem Song nichts abgewinnen. „Pretty Girls Rock“ bringt den Pop zurück. Der Titel ist längst kein Unbekannter mehr und spielte in den Charts ganz oben mit. Verdient wie ich meine. Leider hält das Glück nicht lange an, denn „The Way You Love Me“ setzt wieder voll auf R’n’B und Rap. Ich will nicht ausschließen, dass eine solche Mischung bzw. Genre-übergreifende Platte ihre Anhänger findet. Mich verwirrt es eher. „Bahm, Bahm“ bringt dann noch den Reggae ins Spiel. Professionell arrangiert, aber mir drängt sich die Meinung auf, dass zu viele Musikrichtungen auf einer Veröffentlichung das Gesamtwerk zerstören. „Lose Control / Let me down“ ist wieder eher was für Chartliebhaber. Zumindest paßt der Track in meine Erwartungen. „Toy Soldier“ ebenso. Der Wechsel zwischen Pop, R’n’B, Dance und 80’s zieht sich weiter durch das ganze Album.

Fazit: Mir persönlich ist die Mischung zu gewagt. Wer aber die verschiedenen Genres mag, der wird viel Freude an dem Album haben. Von Songs wie „ I like“ ist aber weit und breit nichts in Sicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KERI HILSON