Band Filter

Request did not return a valid result

KING’S TONIC - Fuck Your Neighbour

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KING’S TONIC
Title Fuck Your Neighbour
Homepage KING’S TONIC
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.7/10 (6 Bewertungen)

Wie es scheint, kann Christos Efthimiadis nicht von den Drumsticks lassen. Wenn bei SUB7EVEN gerade nicht so viel los ist, trommelt das ex-RAGE-Mitglied auch schon mal bei RUNNING WILD, widmet sich anderen Projekten wie den Bouzouki-Rockern TRI STATE CORNER oder eben KING’S TONIC aus Dortmund., die mit „Fuck Your Neighbour“ ihr zweites Album an den Start bringen.

„Naked“ geht auch gleich in die Vollen und lässt Drums und Gitarre (Swen O. Heiland) viel Platz. Dem schließt sich das rhythmusbetonte „Rise Before You Fall“ an, bevor „Razorblade“ leisere Töne anschlägt. Hier steht zunächst James Means kratzige Stimme im Vordergrund, dann darf aber auch zu dieser sehr schönen Nummer wieder gerockt werden. Auf einen „Bad Trip“ nehmen uns die Jungs im Folgenden mit, was aber nichts mit der Qualität des Songs zu tun hat, der ein wenig nach SUB7EVEN klingt. Der Titeltrack „Fuck Your Neighbour“ macht wieder mehr Druck und auch bei „Eddie Would Go“ ist wieder Tempo angesagt, wobei KING’S TONIC (oder kurz K’S T) auch immer Zeit zum Verschnaufen lassen. „Stella“ und „Share“ zählen zu den ruhigeren Vertretern, denen es jedoch keinesfalls an Energie fehlt. Spezialität der Ruhrpott-Kapelle ist aber knackiger Kick-Ass-Rock, wie sie ihn mit „Ease The Pain“ oder „Ready To Run“ zum Besten geben. Bei „Wasted“ darf Fronter James sein Können am Bass unter Beweis stellen, um mit dem Bonus Track noch einen Club Remix von „Fuck Your Neighbour“, für den die den Ruhrgebietsrapper und DJs DER WOLF („Gibt’s doch gar nicht“) & NDN verantwortlich zeichnen, zu Gehör zu bringen.

200 Shows und Festivalauftritte in zehn Ländern (u.a. mit den EMIL BULLS, RUNNING WILD, J.B.O., ITCHY POOPZKID) hat das umtriebige Trio bereits absolviert, bleibt zu hoffen, dass noch einige mehr hinzukommen. Der KING’S TONIC-Sound dürfte gerade live richtig losrocken und jede Menge Spaß machen, aber auch als Konserve überzeugen die eingängigen Vocals und Riffs mit Pop-Punk-Power.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KING’S TONIC