Band Filter

KISS - 40 (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KISS
Title 40 (2-CD)
Homepage KISS
Label UNIVERSAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Vor 40 Jahren ist die erste Platte von Paul Stanley, Gene Simmons & Co. erschienen. „Kiss“ hieß die Langrille – genau wie die Band, die jahrelang nur geschminkt in der Öffentlichkeit auftrat und mit dieser Maskerade weltbekannt wurde. KISS stehen seit vier Dekaden für Rock’n’Roll und Glam Rock und anlässlich dieses Jubiläums gibt es mit „40“ ein karriereumfassendes Best of für die Fans auf die Ohren.

Auf zwei Silberlingen präsentieren die Hairspray-Metaller 40 Tracks aus 40 Jahren. Eine Sammlung aller Hits, aber auch weiterer Songs, die zum Teil bislang noch nicht veröffentlicht wurden – Demos genauso wie Live-Mitschnitte.

Die Tracklist liest sich folgendermaßen:

CD 1:

1. Nothin‘ To Lose (Album Version)

2. Let Me Go, Rock ‚N Roll (Album Version)

3. C’mon And Love Me (Album Version)

4. Rock And Roll All Nite (Live From Detroit, Mi/1975)

5. God of Thunder (Demo Version)

6. Beth (Album Version)

7. Hard Luck Woman (Album Version)

8. Reputation (Demo)

9. Christine Sixteen (Album Version)

10. Shout It Out Loud (Live At The L.A. Forum/1977/Edited)

11. Strutter ’78

12. You Matter To Me – Criss, Peter

13. Radioactive – Simmons, Gene

14. New York Groove (Album Version) – Frehley, Ace

15. Hold Me, Touch Me (Think of Me When We’re Apart) – Stanley, Paul

16. I Was Made For Lovin‘ You (Single Mix)

17. Shandi (Album Version)

18. A World Without Heroes (Album Version)

19. I Love It Loud (Album Version)

20. Down On Your Knees (Album Version)

21. Lick It Up (Album Version)

22. Heaven’s On Fire

CD2:

1. Tears Are Falling

2. Reason To Live

3. Let’s Put The X In Sex (Album Version)

4. Forever (Album Version)

5. God Gave Rock ‚N‘ Roll To You II (Album Version)

6. Unholy (Live/1992)

7. Do You Love Me (Live From Mtv Unplugged/1995)

8. Room Service (Live In Davenport, Iowa/1975)

9. Jungle (Radio Edit)

10. Psycho Circus (Album Version Without Intro)

11. Nothing Can Keep Me From You

12. Detroit Rock City (Live/2003) – The Melbourne Symphony Orchestra

13. Deuce (Live From Burgettstown, Pa /2004)

14. Firehouse (Live At B.C. Place Stadium, Vancouver/1999)

15. Modern Day Delilah

16. Cold Gin (Live From Detroit, Mi/2009)

17. Crazy Crazy Nights (Live/2010)

18. Hell Or Hallelujah

Jeweils einen Track aus jedem ihrer wichtigsten Alben (Studio, Live und Best-of) haben die Herrschaften auf der Geburtstags-Platte zusammengetragen, dazu kommen noch drei Live-Titel der 2000er-Ära. Natürlich dürfen da R’n’R-Hymnen wie “Detroit Rock City”, “Love Gun”, “Beth”, “Rock And Roll All Nite”, “Psycho Circus”, “Forever”, “I Was Made For Lovin’ You”, “Lick It Up”, “Heaven’s On Fire” und “Hell Or Hallelujah” auf gar keinen Fall fehlen. Premiere auf CD feiern Live-Aufnahmen von “Deuce” (2004), “Cold Gin” (aus ihrer “Alive 35″-Tour von 2009) und “Crazy Crazy Nights” (von der 2010er „Sonic Boom Over Europe“-Tour). Ein weiteres Highlight ist zweifellos die Kopplung mit einem unveröffentlichten Demo von “Reputation” von 1977.

Was 1974 mit einem selbstbetitelten Debüt begann, ist inzwischen eine Weltmarke mit mehr als 3.000 lizenzierten Merchandise-Produkten und seit diesem Jahr haben KISS sogar ein eigenes Football-Team in der US-amerikanischen Arena-Football-League: LA KISS aus Anaheim, Kalifornien gehört den geschäftstüchtigen Hardrockern, die mit mehr als 100 Millionen weltweit verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Bands ever zählen. Mit „40“ werden die Amis dieser Statistik noch ein paar Zähler hinzufügen können. Und wer sich einen Überblick über die KISS-Discografie verschaffen möchte, bekommt zweifellos die auf dem Cover angekündigten „Decades of Decibels“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KISS - Weitere Rezensionen

Mehr zu KISS