Band Filter

KODALINE - Politics of Living

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KODALINE
Title Politics of Living
Homepage KODALINE
Label SONY
Veröffentlichung 28.09.2018
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ursprünglich begann diese Band unter dem Namen 21 DEMANDS und wurde 2005 in Swords im Norden von Dublin gegründet. Sänger Steven Garrigan und Gitarrist Mark Prendergast kannten sich bereits seit dem Alter von acht Jahren aus der Nachbarschaft und aus dem Schulchor. Sechs Jahre danach lernten sie den späteren Schlagzeuger Vinny May kennen. Conor Linnane vervollständigte als Bassist das Quartett. Im Jahr nach der Gründung nahmen sie an der fünften Staffel von ‚You’re a Star‘ im irischen Fernsehen teil. Sie belegten Platz 2 und veröffentlichten danach den Song „Give Me a Minute“. Das Lied war nicht nur der erste Nummer-1-Hit in den irischen Charts, der ausschließlich aufgrund von Downloads zustande kam, die Band war auch der erste Spitzenreiter ohne Plattenvertrag. Es blieb allerdings bei dieser Eintagsfliege und Conor verließ die Kapelle. Die verbliebenen Drei machten danach mit dem neuen Bassisten Jason Boland unter dem neuen Namen KODALINE weiter. Ihre Songs fanden in den Soundtracks verschiedener Filme und Serien Verwendung, was auch der Bekanntheit der vier Iren gut tat. Die beiden Alben „In A Perfect World“ (2013) und „Coming Up For Air“ (2015) rauschten bis an die irische Chartspitze, die Engländer waren ebenfalls äußerst entzückt und aus irgendwelchen Gründen insbesondere auch die Schweizer.

An diese Erfolge möchten KODALINE jetzt mit ihrem dritten Streich „Politics of Living“ anschließen. Einen ersten Vorgeschmack lieferten bereits die Vorab-Singles „Brother“ und „Follow Your Fire“, die sich bereits in den irischen und Schweizer Charts platzieren konnten, sowie die Songs „Shed A Tear“, „Worth It“ und „Head Held High“. Sämtliche Nummern eint eine unbedingte Radiotauglichkeit, auch zur erneuten Untermalung dramatischer Filmszenen eignen sich die zwölf Stücke uneingeschränkt. Die Herren sparen nicht am Pathos (vgl. „Angel“) und laden natürlich auch zum Tanzen ein („Hide And Seek“ oder auch „Don’t Come Around“). Fast gänzlich auf den Gesang reduziert präsentiert sich derweil „I Wouldn’t Be“), um schließlich mit „Hell Froze Over“ und „Temple Bar“ noch zwei bittersüße Trennungssongs zum Besten zu geben.

Dank der Mitwirkung eines erfahrenen Produzententeams gibt es über „Politics of Living“ eigentlich nichts schlechtes zu sagen. Zumindest, wenn man das Ganze unter dem Aspekt der Massenkompatibilität sieht. Für meinen Geschmack dürfte der KODALINE-Sound ein paar mehr Ecken und Kanten aufweisen, aber da die potenziellen Ohrwürmer nicht aufdringlich ist, sei den Jungs der Erfolg auch in kommerzieller Hinsicht gegönnt.

 

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Kodaline 'Politics of Living' Tracklist
1. Follow your fire Button MP3 bestellen
2. Hide and seek Button MP3 bestellen
3. Angel Button MP3 bestellen
4. Worth it
5. Shed a tear Button MP3 bestellen
6. Head held high Button MP3 bestellen
7. Born again Button MP3 bestellen
8. I wouldn't be Button MP3 bestellen
9. Don't come around Button MP3 bestellen
10. Brother Button MP3 bestellen
11. Hell froze over Button MP3 bestellen
12. Temple bar Button MP3 bestellen
Kodaline 'Politics of Living' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 11,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 10,99 Online bestellen

Mehr zu KODALINE