Band Filter

KONG (GB) - Snake Magnet

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KONG (GB)
Title Snake Magnet
Homepage KONG (GB)
Label BREW RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Dieses Trio (nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Instrumental-Kakophonikern aus den Niederlanden!) aus Manchester ist ein Ableger von OCEANSIZE, deren Drummer Mark Heron und Basser Steve Hodson noch abgefahreneren und unverdaulicheren Sounds wie bei ihrer ProgSpaceRock-Hauptcombo frönen. Post-Hardcore mit Industrial-Elementen und ganz viel Mike Patton-Attitüde schallt einem gleich mit dem völlig irren Opener „Leather Penny“ entgegen. Da muss man schon auf Sachen wie MR.BUNGLE/ FANTOMAS stehen, um hier auch nur einigermaßen Zugang zu finden. Freejazz, verzerrter Kreischgesang, Feedbackriffs vom Schrägsten und ein Beat, der meist gar keiner ist. Avantgarde im Quadrat.

Gut, das ist nur ganz schwer konsumierbar und minimalistische Töne wie in „Blood on a Dove“ lassen den eigentlichen Fluss des Songs kaum erkennen. Klingt teilweise wie die abgefahrenen NIRVANA-Klangkollagen, die Onkel Kurt im Rausch ja auch mal derbe fabriziert hat. Wem THE DILLINGER ESCAPE PLAN zu straight sind, der findet in „The Stench of Internal Fire“ eine neue Herausforderung! Verquerer geht nicht! Manische Drone-Orgien der Marke „Good Graphics“ kann man wohl nur im Vollrausch (von was auch immer…) verstehen. Und davon gibt es 10 Stück auf diesem Debüt, welches nun wahrlich sämtliche musikalische Rahmen sprengt. „Count to 9“ entwickelt kurz vor Ende der Scheibe gar regelrecht Groove, bevor man mit dem in der ersten Hälfte ruhigen und dann explodierenden „K(l)ong“ aus dieser irrwitzigen Abfahrt entlassen wird.

Es dürfte klar sein: Nur für die ganz Extremen unter uns! Die bekommen’s dann aber amtlich besorgt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KONG (GB)