Band Filter

KORPIKLAANI - Karkelo

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KORPIKLAANI
Title Karkelo
Homepage KORPIKLAANI
Label NUCLEAR BLAST
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (3 Bewertungen)

KORPIKLAANI bedürfen wohl keiner einleitenden Worte mehr, seit 2003 haben die Folk Metaller schon zahlreiche Beine zum Tanzen gebracht und sind von sämtlichen europäischen Festivals nicht mehr wegzudenken. Damit auch keine Langeweile aufkommt, wird jedes Jahr ein neues Album auf die feierwütige Meute losgelassen, so steht hier also das mittlerweile 6. Werk mit Namen „Karkelo“ an.

Schon seit mindestens zwei Scheiben müssen sich die Finnen der Kritik aussetzen, dass mit den raschen Veröffentlichungen die Qualität leidet und zumindest das letzte Album „Korvenkuningas“ erfreute sich bei mir keiner großen Beliebtheit. Mit „Karkelo“ geht’s dafür wieder aufwärts, es gibt wieder mehr schnellere Stücke, mehr metallische Elemente und vor allem: Diesmal gleich drei Trinklieder mit „Vodka“, „Juodaan Viinaa“ (zu Deutsch etwa: wir trinken Schnaps) und „Bring us Pints of Beer“, von denen vor allem das zweite mit seinem leicht mitzusingenden Gröhl-Refrain sicher hervorragend ankommen wird und in der Strophe doch sehr an die Humppa Pioniere ELÄKELÄISET erinnert. Leider fehlen insgesamt aber auch wieder die Höhepunkte, wenngleich ein „Mettänpeiton Valtiaalle“ mit seinem eingängigen Refrain wohl am ehesten an alte Kracher wie „Cottages and Saunas“ anschließen kann. Stücke wie „Huppian Aarre“ oder „Uniaika“ ziehen sich dagegen mit ihren faden Midtempo Riffs unendlich in die Länge, da hätte man vielleicht besser aussieben und dem Motto „in der Kürze liegt die Würze“ folgen sollen. Sprachlich bleibt weiterhin alles beim Alten und so singt Oberhaupt Jonne weiterhin das Gros der Songs auf Finnisch.

Definitiv kein schlechtes Album und sicher ein guter Einstiegt für Neulinge, aber „Voice of Wilderness“ bleibt weiterhin unerreicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KORPIKLAANI - Weitere Rezensionen

Mehr zu KORPIKLAANI