Band Filter

KORPIKLAANI - Tervaskanto

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KORPIKLAANI
Title Tervaskanto
Homepage KORPIKLAANI
Label NAPALM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Die Finnen KORPIKLAANI haben durch zahlreiche Konzerte und Festivalauftritte innerhalb kürzester Zeit eine beträchtliche Popularität erlangt, sowohl unter Metallern als auch unter Anhängern anderer Musikrichtungen. Ihre Mischung aus traditioneller Folklore und Heavy Metal ist seit SKYCLAD und FINNTROLL zwar nicht mehr ganz neu, trifft aber genau den Nerv der Zeit: Bewaffnet mit Violine, Akkordeon und verschiedenen Flöten neben den klassischen Metalinstrumenten kreieren sie eine solche Fröhlichkeit, dass man den Drang verspürt, ein Lagerfeuer zu entfachen und dort herumzutanzen. Humppa olé!

Nur ein Jahr nach der letzten Veröffentlichung steht nun „Tervaskanto“ an. Bei neuen Alben im Jahresakkord kommen schon einmal Zweifel auf, ob der Waldclan (so der Bandname zu deutsch) seinen Standard halten kann, allerdings unbegründet, denn die 6 Mannen um Hauptsongschreiber Jonne Järvelä entwickeln sich mit jedem Werk weiter: Während der Erstling „Spirit of the Forest“ noch etwas unstimmig und zusammengeschustert wirkte, klangen die beiden Nachfolger um einiges runder, „Voice of Wilderness“ mit starker metallischer Schlagseite, „Tales Along This Road“ mit hohem folkloristischen Einschlag. Das neue Werk bleibt der Folkschiene treu, wobei die Band nicht mehr ganz so stark auf Partystimmung setzt, sondern auch mal ruhigere Passagen einfließen lässt und sogar stellenweise leicht melancholisch klingt. Trotzdem regen Stücke wie „Let’s Drink“ (wieder gibt’s ein obligatorisches Trinklied) oder „Palovana“ weiterhin zu einem ausgedehnten Tänzchen ein. Glücklicherweise singt Jonne weiterhin auf Finnisch, so dass die Zeiten, in denen man ein erstauntes „Wie, das soll Englisch sein???“ zu hören bekommt, vorbei sind. In der Landessprache klingt man sowieso noch mal einen Tick ursprünglicher.

Auch wenn „Tervaskanto“ meinen Liebling „Voice of Wilderness“ nicht schlagen kann, beweist dieses Album, dass KORPIKLAANI in Sachen Folk momentan die Nase vorn haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KORPIKLAANI - Weitere Rezensionen

Mehr zu KORPIKLAANI