Band Filter

KRAKEN - Strop

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KRAKEN
Title Strop
Homepage KRAKEN
Label RAUBBAU/ ANT-ZEN
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

Bei so einem Bandnamen ist es doch ganz gut, dass das Album erst nach der Fussball-WM heraus kommt, aber zum Glück heißt der Künstler ja nicht Paul… Spaß beiseite, denn mit Spaß hat das hier nichts zu tun, beim neuesten Werk „Strop“ werden wieder kalte atmosphärische Landschaften gemalt, die KRAKEN wie kaum ein anderer beherrscht – als würde man eine geistige Seelenwanderung durch die Hölle oder aber auf dem Mond vollziehen.

Eigentlich bezeichne ich KRAKENs Output lieber als Klangkunst, denn hier gibt es keine Musik im eigentlichen Sinne, sondern es werden nur Stimmungen mit Geräuschen, Hall und skurrilen Sounds erzeugt, ein schier unendliches Heraufbeschwören von Phobien, so dass unweigerlich das Kopfkino mitspielt. Bei „Vriend In Een Fles“ wird recht schön mit einer Art Akkordeon gespielt, was wie eine beängstigende Version des „Amelie“-Soundtracks rüberkommt. Der Rest ist eher im positiven Sinne monoton, auf einem schönen Niveau, ein wenig mehr Abwechslung wäre trotzdem ganz schön gewesen, denn Kontraste hätten die einzelnen Stimmungen noch verstärkt.

So kann man sich eben „nur“ schaurig schön durch die geistige Welt von KRAKEN hindurchgleiten lassen, die fast nur eine Richtung kennt, verstörende Angst, aber wer das will, der wird hier vollends befriedigt! Am besten den Ton von „The Ring“ ausschalten und dazu die Musik hören, man wird den Film mit anderen Augen sehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KRAKEN