Band Filter

KRIEGSFALL-U. - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KRIEGSFALL-U.
Title s/t
Homepage KRIEGSFALL-U.
Label COLD SPRING
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei manchen Veröffentlichungen kann man über die Hintergründe des Werks wesentlich mehr Fakten zusammentragen als über die Musik selbst. KRIEGFALL-U. stammen aus Ungarn, hatten bislang eine Split mit WAPPENBUND vorzuweisen und veröffentlichen nun via Cold Spring ihr sehr schön verpacktes Debüt. Die oder der Künstler bleiben vorerst anonym, so dass man auf biographische Infos an dieser Stelle verzichten muss. Widmen wir uns vielmehr einigen historischen Begriffen und Personen, die für das Verständnis des Silberlings unblässlich sind.

Der Name:
Kriegsfall – U(ngarn) bezeichnet einen dubiosen Plan des Habsburger Kaisers Franz Ferdinand, der die Magyaren komplett von der Landkarte tilgen wollte, um seine eigene Machtposition zu stärken. Dazu kam es bekanntlich nicht, da seine Ermordung den ersten Weltkrieg auslöste.

Die Widmungen:
Béla Hamvas. Geboren 1897, aufgewachsen im heutigen Bratislava. Meldet sich 1915 freiwillig zum Militär, kehrt aber nach zweimaliger Verwundung mit einem Nervenzusammenbruch nach Hause zurück. Arbeit in Budapest als Journalist und Bibliothekar. 1942 wiederum zum Militär berufen, entzieht er sich, da die ungarische Armee mit der SS zusammenarbeitet. Sein Haus wird während der Belagerung Budapests zerstört, viele Werke fallen diesem Vorfall zum Opfer. Nach dem Krieg Wiederaufnahme der publizistischen Tätigkeit, wird aber von den Kommunisten auf die verbotene Liste gesetzt und zieht sich darauf bis zu seinem Tod 1968 in die Provinz zurück. Gilt als einer der wichtigsten ungarischen Autoren der Neuzeit, fernab jeglicher Ideologie.

Kaiser Karl I. von Österreich = König Karl IV. von Ungarn. Geboren 1887, profitiert er von der bereits skizzierten Ermordung seines Onkels Franz Ferdinand. Von 1916 bis 1918 König von Ungarn versucht er sich einerseits an sozialstaatlichen Reformen, andererseits bemüht er sich mehrfach um Friedensverhandlungen mit der Entente, die aber letztlich erfolglos bleiben. Formal dankt er nie ab und unternimmt im Gegenteil 2 Putschversuche im Jahre 1921, um die Macht in Ungarn wiederzuerlangen. Daraufhin erfolgt seine Verbannung nach Madeira, wo er bereits ein Jahr später, also 1922 einer Lungenentzündung erliegt. Kurios 1: „2004 erfolgte die Seligsprechung, nachdem das dazu notwendige Wunder geprüft wurde: Eine aus Polen stammende, in Brasilien tätige Nonne habe in den siebziger Jahren für die Seligsprechung Karls gebetet, woraufhin sie auf medizinisch nicht nachvollziehbare Weise von ihren Krampfadern geheilt worden sei.“ Kurios 2: „Seine Witwe lebte noch weitere 67 Jahre, erst in Spanien, dann in Belgien und in Kanada, ab 1962 in der Schweiz; 1982 konnte sie zum ersten Mal besuchsweise nach Österreich einreisen. Sie trug nie eine andere Farbe als SCHWARZ und verzichtete nie auf den Thronanspruch.“ (Zitate Heiligenlexikon)

Viel Stoff für eine 38 minütige CD und Mutmaßungen über die Wechselbeziehungen zwischen den historischen Personen, der Musik und den dahinterstehenden Personen. Auf jeden Fall tritt eine starke patriotische Note für ein freies und stolzes Ungarn zutage, fernab von Kommunismus aber auch Nationalsozialismus. Vielmehr wird durch den im Booklet abgedruckten Spruch „Für Gott, Krieg und Vaterland“ eine starke religiöse Note sichtbar. Die 7 Stücke selbst verbinden Ambient, Military und Industrial auf eine interessante aber keineswegs neue Art und Weise. Gesprochene Ungarische Texte, welche dankenswerter Weise in einer Übersetzung beigelegt wurden, ergänzen sich mit Ambient Parts, militärischem Gestus und entsprechenden Samples zu einem heroisch wirkenden Gesamtprodukt. Dabei werden die Titel im Verlauf der Scheibe zunehmend härter, lauter und percussiver, während zu Beginn die Töne wie durch Nebelschwaden gedämpft klingen, streifen sie gegen Ende gar den martialischen Industrial.

Als Vergleich könnte man den frühen BLUTHARSCH aber eben auch WAPPENBUND heranziehen, und was die Qualität dieser Veröffentlichung angeht, so denke ich, dass die Wertung hier sehr subjektiv ausfallen muss, da jeder seine eigenen Bilder zum Soundangebot von KRIEGSFALL-U. entwickeln wird. Für Fans oben genannter Gruppen also sicher ein gefundenes Fressen, ohne neue Maßstäbe zu setzen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KRIEGSFALL-U. - Weitere Rezensionen

Mehr zu KRIEGSFALL-U.