Band Filter

Request did not return a valid result

KRODA - Schwarzpfad

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KRODA
Title Schwarzpfad
Homepage KRODA
Label PURITY THROUGH FIRE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.7/10 (3 Bewertungen)

Es wird derzeit zum Trend, dass sich aufgrund des hohen Aufkommens an Pagan Bands einige Combos (wieder) dem urtümlicheren Black Metal zuwenden. Dies ist auch bei KRODA der Fall, dessen Mastermind Eisenslav diese Veränderung schon vor dem Release des Albums bekannt gab. So kommt das gute Stück in einem schwarzen Digibook mit schwarzer Schriftprägung daher, ein deutlicher Kontrast zu früheren Artworks mit idyllischen Naturbildern.

Musikalisch hat man die Pagan/ Folk-Einflüsse also deutlich runtergeschraubt, wenn auch nicht gänzlich verbannt. Er gehört halt einfach zu KRODA. Dennoch ist der harsche Black Metal-Anteil deutlich gestiegen. Aggressive Riffings, klirrende Leads und garstige, eindringliche Vocals, die in russischer Sprache noch kantiger und markiger klingen, haben auf „Schwarzpfad“ klar die Führung inne. Und vielleicht ist diese Entwicklung genau die Richtige!. So bilden die eingeflochtenen Flöten-Melodien und die hintergründige Keyboard-Untermalung aus seichten, atmosphärischen Natur-Klängen eine wunderbare, für nachdenkliche Tiefe sorgende Ergänzung. Dies macht den KRODA-Sound schön vielschichtig, geheimnisvoll und fesselnd, ohne zu aufgesetzt und gezwungen zu wirken. Das abschließende „Schwarzpfad V: Cold Aurora“ präsentiert sich dann als 7minütiges Ambient-Outro, rein instrumental und auschließlich aus synthetischen Klangteppichen gewoben.

Mit einem wunderschön düsteren Artwork, dem transparenten und druckvollen Sound und der gelungenen Kombination aus folkigen Elementen und markigem Black Metal werden KRODA ohne Frage mächtig aufhorchen lassen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KRODA - Weitere Rezensionen

Mehr zu KRODA