Band Filter

KROKUS - Hellraiser

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KROKUS
Title Hellraiser
Homepage KROKUS
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Schweizer „AC/DC“ rocken auch über 30 Jahre nach ihrer Gründung munter durch die Gegend. Ihre erfolgreichste Phase hatten sie Ende der 70er bis Mitte der 80er mit Alben wie „Metal Rendevouz“, „Hardware“, „One Vice at Time“ oder „Headhunter“, die der Rezensent damals glatt auf Vinyl erworben hatte! Letztere erreichten sogar in den US of A locker Platinstatus!

Einzig verbliebenes Quasi-Originalmitglied (stieß erst kurz vorm Debüt-Album „Painkiller“ zur Band) ist Sänger Marc Storace. Und das AC/DC nach wie vor aus allen KROKUS-Rillen qualmen, merkt man gleich bei dem Uptempogroover „Hellraiser“, welcher auch auf einer Platte der Aussies stehen könnte. Das kann man mehr oder weniger auch von etlichen der restlichen 14 Tracks behaupten, wobei die Herren natürlich mitnichten eine bloße Kopie darstellen. Vor allem im Gitarrenbereich hebt man sich wohltuend ab, was besonders bei dem etwas ruhigeren „Hangman“ auffällt. Auch Storace klingt hier nicht so Jones-lastig. Wer allerdings auf Atzdatze schwört, der wird auch diese Scheibe lieben. Mit „Angel of my Dreams“ hat man sogar einen potentiellen Single-Reißer am Start, grandioser Refrain! Mit richtiger Promo könnte der Song kommerziell was bewegen, nicht allzu hart und bleibt schnell im Ohr hängen. Und ein feines GARY MOORE-Gitarrenthema. Im Gegensatz dazu steht die Dampframme „Spirit of the Night“, welche an alte ACCEPT-Zeiten erinnert gar! Das hat mit AC/DC nun gar nix mehr zu tun und zeigt, welch abwechslungsreiche Scheibe die Mannen um Marc Storace eingespielt haben.

Zum Schluss der knappen Stunde hat man zwar noch ein paar nicht ganz so zwingende Songs parat, was allerdings der modern angehauchte Rausschmeißer „Rocks Off!“ mit seinem Tempogroove wieder wettmacht. Insgesamt also eine hervorragende Angelegenheit für alle KROKUSse und Fans kernigen Hard Rocks!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

KROKUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu KROKUS