Band Filter

KYLES TOLONE - Low Spirits & Fireworks

VN:F [1.9.22_1171]
Artist KYLES TOLONE
Title Low Spirits & Fireworks
Homepage KYLES TOLONE
Label KYLES TOLONE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

KYLES TOLONE kommen aus Göttingen und in ihrer englischsprachigen Musik verwenden Eric A. Pulverich (Gesang &Gitarre), Johann Giertz (Bass), Daniel Mau (Gitarre & Synthesizer) und Jan Fischer (Schlagzeug) Elemente aus Rock, Pop, Alternative und Indie. Die Combo wurde 2012 gegründet, in ihrer heutigen Konstellation besteht sie seit 2015. Nach zwei EPs erschien 2017 das Debüt „Of Lovers & Ghosts“, dem jetzt die zweite Studio-Langrille „Low Spirits & Fireworks“ folgt.

Gleich der temperamentvolle Opener „Higher“ lässt großes erwarten, denn der Vierer gibt ordentlich Gas und lässt bereits an dieser Stelle enorme Spielfreude und das nötige handwerkliche Können erkennen. In diesem Sinne übernimmt das emotionale „The Void“ und auch das sich anschließende „Reign Over Me“ befasst sich auf gefühl- und druckvolle Weise mit Themen wie innerer Leere und Schmerz. „So I Lie“ übernimmt mit viel Dynamik und nicht erst hier sticht der raue Gesang von Fronter Eric ins Ohr. „Realign“ trifft direkt ins Herz und gefällt mit einem gerüttelt Maß an Dramatik, bevor „Restless“ abermals in die Vollen geht. Mit „Down In The Water“ schlagen die Jungs ruhigere (Piano-)Klänge an, ehe sie dank des knackigen „Til It Breaks“ erneut rhythmusbetont austeilen. Mit dem Klimawandel beschäftigen sich KYLES TOLONE beim reduzierten „Let The Cities Burn“ – ein sehr schönes Lied für ein überaus ernstes Thema! „Estranged Lovers“ kommt ein wenig verspielt daher, während das finale „Grateful Life“ für ein zurückhaltendes Ende sorgt.

„Low Spirits & Fireworks“ bringt alle Ingredienzien für eine auch kommerziell erfolgreiche Platte mit. Denn KYLES TOLONE präsentieren sich auf ihrem zweiten Streich mal sanft und ruhig, dann wieder temperamentvoll und treibend. Hier und da sphärisch oder auch schmetternd sind sie doch immer vor allem sehr eingängig ohne beliebig zu klingen. Die besten Voraussetzungen also, auch einem breiten Publikum zu beweisen, dass sich innere Zerrissenheit durchaus in hörenswerte musikalische Klangwelten umwandeln lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KYLES TOLONE