Band Filter

LANTLOS - Neon

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LANTLOS
Title Neon
Homepage LANTLOS
Label LUPUS LOUNGE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der neue Sänger kommt von den Franzosen ALCEST, und in genau die Richtung tendieren LANTLOS. Sprich Post-Black Metal, bei dem rudimentäre Krach-Elemente mit avantgardistischen Sounds verschmelzen und so ein düster-abgründiges Werk erschaffen.

Im Opener „Minusmensch“ wird allerdings neben sphärischen Klängen wenigst auch mal der Knüppel aus dem Sack geholt und wüst-frühstem Black Metal gefrönt. Dieses laut/ leise-Wechselspiel setzt sich durch das gesamte Album fort. Das wird vor allem in den rein akustischen Passagen bisweilen etwas langatmig, ja auch langweilig, aber man wird ja rechtzeitig von klirrend-kaltem Gerase geweckt. Mir ist das alles größtenteils zu entspannt und einlullend, da fetzen ja Jazz-Scheiben mehr! Die Black Metal-Passagen sind ganz töfte, ohne jedoch umzuhauen. Wer auf Raserei steht, dem wird hier allerdings zu viel Akustisches geboten, wer auf entspannte Sounds steht, dem haut man zu viel Geprügel und Gekreische um die Ohren.

Gut gemachte, aber zwiespältige Sache, in die man erstmal reinhören sollte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LANTLOS - Weitere Rezensionen

Mehr zu LANTLOS