Band Filter

L’ARC EN CIEL - Kiss

VN:F [1.9.22_1171]
Artist L’ARC EN CIEL
Title Kiss
Homepage L’ARC EN CIEL
Label GAN SHIN RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (3 Bewertungen)

15 Jahre Bandgeschichte, 13 Millionen verkaufte Platten, ausverkaufte Hallen und reservierte Chartplätze. Angesichts solcher Superlative wundert sich der musikaffine Mitteleuropäer erst mal, warum er noch nie von L’ARC EN CIEL gehört hat. Schnell wird klar, das Quartett füllt vorzugsweise die japanischen und asiatischen Konzerthallen mit Menschen. Dort sind sie auch DIE Rock-Superstars. Dank Gan-Shin-Records kommen auch wir nun in den Genuss der neuesten CD „Kiss“.

L’ARC EN CIEL sind kein typischer J-Rock, wie es z.B. bei KAGEROU der Fall ist. Auch wenn sich der Opener „Seventh Heaven“ nach einem Mangafilmsoundtrack anhört, schon „Pretty girl“ zeigt, daß die Japaner durchaus international geprägt sind. Der Facettenreichtum der Band zählt zu ihren absoluten Stärken. Kompromisslos auf Eingängigkeit getrimmt wie oben genanntes „Pretty girl“, große 80ies Synthrockopern mit „My heart draws a dream“ inszenierend oder zehn Jahre vorgeschraubt intensiv dem Mainstream mit „Spiral“ fröhnen. Diese Vielseitigkeit krönt der Gesang, der zunächst gewöhnungsbedürftig haspelnd kehlig anstimmt, sich aber bald darauf dauerhaft ins Gehör gesellt. Der Mainstreamproduktion erweist man mit der schmalzigen Ballade „Alone en la vida“ die Ehre, ebenso wie mit den luftigen Gitarren von „Daybreak’s Bell“. Nichts was den angenehmen Eindruck stören würde, denn L’ARC EN CIEL belegen Ihre Ausnahmeposition in Japan mit dynamischen Ohrwürmern, wohlgetimten melodischen Passagen, orchestralen Kompositionen und Überraschungsmomenten, wie das z.B. wummernden Rock mit Chanson-Jazz verbindende „The Black Rose“.

Wer ein exotisches Klangwunder oder typischen J-Rock erwartet, wird von „Kiss“ enttäuscht werden, aber L’ARC EN CIEL entschädigen dafür mit Abwechslungsreichtum. Die Band zählt zu den Entertainmentgrößen, was man dem Album auch anhört. Wenn bei „Link“ die Streicher in den Sternenhimmel schießen, gehen auch in Las Vegas die Lichter an. Mit solchen Alben könnten die Japaner auch in Europa bald in ausverkauften Hallen spielen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

L’ARC EN CIEL - Weitere Rezensionen

Mehr zu L’ARC EN CIEL