Band Filter

LETZTE INSTANZ - Ewig

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LETZTE INSTANZ
Title Ewig
Homepage LETZTE INSTANZ
Label DRAKKAR
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.3/10 (8 Bewertungen)

„Jeder Schuldige hat eine Zukunft, jeder Heilige eine Vergangenheit – Und das wird ewig so sein“ Unter diesem Motto bildet das neue Werk der Dresdener Brachialromantiker „Ewig“ den Abschluss einer Trilogie, die 2009 mit „Schuldig“ ihren Anfang nahm.

Erfreulicherweise tönt die LETZTE INSTANZ 2012 wieder wesentlich fetter und fokussierter aus den Boxen als noch beim Vorgänger „Heilig“. Obwohl es anfänglich eher verhalten nach dem Intro beginnt, gibt es mit „Blind“ den ersten echten Ohrwurm zu verzeichnen, der mit EISBLUMEs weiblichen Gastvocals und einer schon fast radiotauglichen Melodie deutlich an der Massenkompatibilität kratzt, aber grade aufgrund der ergreifenden Lyrik und der gefühlvollen Intonation zugegebenermaßen mächtig unter die Haut geht. Swingend rockig geht es mit „Wieder Einmal Rot“ weiter, in dem Holly beweist, dass er auch mal rauere Töne anstimmen kann. Instanz-typisch kommt dann der Kracher „Schwarzer Sand“ fett aus den Boxen gerollt. Geile Riffs, geiler Chorus – Geiler Song! Eingängig, melodisch gibt’s noch „Von Anfang An“ zu dem auch ein Videoclip gedreht wurde, und der – sollte mich das Handy meiner Freundin nicht betrogen haben – auch auf dem M´era Luna Festival schon live dargeboten wurde. „Schuld“ kommt pompös dramatisch, während der RAMMSTEINige Stampfer „Sing!“ nochmal die Tanzflächen füllen dürfte.

Bleibt also den Dresdnern einen absolut gelungenen Abschluss der Trilogie zu attestieren, der nach ein paar Durchläufen dem 2009er Oberhammer „Schuldig“ das Wasser reichen kann und deutlich mehr Wumms hat als der etwas zu ruhig geratenen „heilige“ Mittelpart. In dieser Form hat die INSTANZ definitiv eine Zukunft unter den Großen der (Mittelalter)-Rock-Riege. Ob das nun „Ewig“ so sein wird, bleibt den sympathischen Jungs nur zu wünschen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LETZTE INSTANZ - Weitere Rezensionen

Mehr zu LETZTE INSTANZ