Band Filter

LEVELLERS - Greatest Hits

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LEVELLERS
Title Greatest Hits
Homepage LEVELLERS
Label ON THE FIDDLE RECORDINGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Im vergangenen Jahr konnten die LEVELLERS aus Brighton/UK ihr 25-jähriges Bandbestehen feiern. Grund genug, aus 14 Studio-Alben die Rosinen herauszupicken und auf einer Greatest-Hits-Kompilation bestehend aus 2 CDs und einer DVD mit zahlreichen Videos sowie einer separaten digitalen Variante zusammenzufassen, bevor es ab Ende Oktober erneut auf Tour geht und die Fans die heißgeliebten Songs auch wieder live erleben können.

Die Konserve wartet neben den größten Hits wie „Just The One“, „Fifteen Years“, „This Garden“ und „What A Beautiful Day“ auch mit neuen Aufnahmen und spannenden Kollaborationen auf. Mit dabei sind Künstler wie FRANK TURNER („Julie“), IMELDA MAY („Beautiful Day“), BILLY BRAGG („Hope St.“) und BELLOWHEAD („Just The One“) und als kleiner Vorgeschmack (oder als Erinnerung an vergangene Live-Gigs) ist „Exodus“ in einer Live-Version vertreten. Die Energie, die von den LEVELLERS bei ihren Konzerten ausgeht, wird auch auf CD spürbar und es hat schon seinen guten Grund, dass die Herrschaften auch nach zweieinhalb Jahrzehnten im Folk-Punk nicht nur mit ihrem wegweisenden 1991er „Levelling The Land“ mitmischen. Die großen Hallen füllen sie dieser Tage damit nicht, aber die Briten sind sich selbst, ihrem anarchistischem Herzen und dem historischen Bewusstsein, das schon zur Wahl des Bandnamen führte (im 17. Jahrhundert gab es in England eine demokratische Bewegung, die sich „Levellers“ nannte) treu geblieben.

Davon kündet auch die Filmdokumentation „A Curious Life“, die in diesem Sommer Premiere feierte. Unter der Regie des ehemaligen Frontmanns von CHUMBAWAMBA, Dunstan Bruce, wird aus der Perspektive des LEVELLERS-Bassisten Jeremy Cunningham der Aufstieg der Kapelle von der Gründung bis Ende der 1990er unter die Lupe genommen; das konturenreiche Porträt einer Band mit Kämpferherz, die sich unter dem Banner Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit stets für eine bessere Welt stark gemacht hat. Den zumindest gefühlten Soundtrack dazu liefern die „Greatest Hits“, die sich in Gänze folgendermaßen lesen:

CD 1:

1. Fifteen Years
2. Hope Street
3. What A Beautiful Day
4. Dog Train
5. Belarus
6. The Cholera Wall
7. Last Man Alive
8. Truth Is
9. Fantasy
10. Just The One
11. Burn America Burn
12. Before The End
13. Celebrate
14. Bozos
15. Too Real
16. Liberty
17. Beautiful Day (feat. IMELDA MAY)
18. Julie (feat. FRANK TURNER)

CD 2:

1. One Way
2. Make You Happy
3. This Garden
4. Julie
5. Wild As Angels
6. Come On
7. The Devil Went Down To Georgia
8. Far From Home
9. Together All The Way
10. Exodus (live)
11. Happy Birthday Revolution
12. Carry Me
13. Outside / Inside
14. World Freakshow
15. The Recruiting Sergeant (War Child Explicit)
16. Just The One (feat. BELLOWHEAD)
17. Hope St. (feat. BILLY BRAGG)

DVD:

1. One Way
2. Fifteen Years
3. Far From Home
4. Julie
5. Belarus
6. This Garden
7. Hope Street
8. Fantasy
9. Just The One
10. Exodus (live)
11. What A Beautiful Day
12. Celebrate
13. Dog Train
14. Too Real
15. Bozos
16. One Way (1998)
17. Happy Birthday Revolution
18. Come On
19. Wild As Angels
20. Liberty (live)
21. Burn America Burn
22. Before The End
23. Truth Is
24. The Recruiting Sergeant
25. Julie (feat. FRANK TURNER)
26. Hope St. (feat. BILLY BRAGG)
27. Just The One (feat. BELLOWHEAD)
28. Beautiful Day (feat. IMELDA MAY)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LEVELLERS - Weitere Rezensionen

Mehr zu LEVELLERS