Band Filter

LIGHTS OF EUPHORIA - Sleepwalk (The Awakening)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LIGHTS OF EUPHORIA
Title Sleepwalk (The Awakening)
Homepage LIGHTS OF EUPHORIA
Label ACCESSION RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

Nach den beiden gelungenen Erfolgsalben „Krieg gegen die Maschinen“/ „Gegen den Strom“ sowie zahlreichen Single und EP-Auskopplungen meldet sich das deutsch-dänische Elektroprojekt LIGHTS OF EUPHORIA im mit einer neuen Maxi-Single zurück. Es handelt sich dabei um den herausragenden Track „Sleepwalk“, der allen Clubgängern und Tänzern mit einem Herz für F-Pop, Elektro und melodiösen EBM noch gut im Ohr geblieben sein müsste. Der begleitende Promotext zu der auf 1000 Stück limitierten Single weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um ein Dankeschön für die Fans zum günstigen Kurs handelt. Mit 27 Minuten Spielzeit und 6 Tracks bekommt man bei dieser MCD auch wirklich etwas für sein Geld. Wären nur alle Mixe und die beiden B-Seiten-Tracks auch so gut, wie es sich jetzt anhört…

Leider griffen LOE mit den beiden Coverversionen des CHRIS ISAAK-Klassikers „Wicked Game“ etwas ins musikalische Klo, denn auch wenn man stimmlich einige Ähnlichkeiten erkennen kann, hätte man lieber darauf verzichten sollen, denn an CHRIS ISAAK kommen LOE leider nicht ran. Auch bei zwei weiteren Tracks, der „Aufgewacht“-Version von „Sleepwalk“ und der „in daylight“-Version hält sich die musikalische Begeisterung ebenfalls in Grenzen. Beide sind etwas langweilig und bieder geraten. Dafür wird man aber sattsam musikalisch und tanzig durch die beiden übrigen Versionen von „Sleepwalk“ entlohnt. „Sleepwalk (The Awakening)“ ist ein eigens gefertigter Clubmix, der richtig gut nach vorne geht und zum tanzen einlädt. Dieser Mix wird aber durch die Version von Vasi Vallis (NAMNAMBULU, REAPER, FROZEN PLASMA) und Kay Härtel (DAVANTAGE/ SUPREME COURT) namens „Sleepwalk (Supreme Court Remix)“ glatt in den Schatten gestellt. Diese Elektro-EBM-Version ist wirklich klasse und ein gleichermaßen würdiger wie herausragender Beitrag zur dunklen Clubkultur: angreifend, treibend, mit der nötigen Aggression ausgestattet und hervorragend produziert!

Vielleicht hätte es der Single gut getan, sich auf die beiden herausragenden Mixe zu beschränken und die Original-Albumversion von „Sleepwalk“ noch mit dazu zu setzen, dann hätte man eine Knaller-Single auf den Markt geworfen, aber auch so ist die MCD auch nicht zu verachten. Für alle LOE-Fans ist sie eh ein „must-have“!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LIGHTS OF EUPHORIA - Weitere Rezensionen

Mehr zu LIGHTS OF EUPHORIA