Band Filter

LINA BUTTON - Who’ll Be Here

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LINA BUTTON
Title Who’ll Be Here
Homepage LINA BUTTON
Label IGROOVE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

„Who’ll Be Here“ ist bereits das vierte Album der Schweizerin LINA BUTTON. Die Musikerin hat sich zur Aufgabe gemacht, hausgemachten, bluesigen Pop in die Stadt und Landschaft hinaus zu tragen. Sie möchte vom Sammeln und Schwindeln, vom Aufbrechen und Anzünden, von Feuer und Frust, von Kälte und Lust, von Liebe und Last, von Verwirrung und Hast erzählen. Zwar lebt die Dame in Zürich, inspiriert wurde sie bei vielen Songs auf „Who’ll Be Here“ jedoch von Berlin – einer Stadt, die für sie eine Auszeit darstellt, wo sie sich zugleich auch neuen Input für ihre Musik holt.

Die elf Lieder stammen alle aus ihrer Feder, jedoch zeichnet der Soundtüftler und Produzent Luca Burkhalter dafür verantwortlich, dass sich auf dem jüngsten Studio-Output auch innovative Synth-Spielereien und Samples finden. Macht in Gänze eingängige Popmusik mit der nötigen Eigenständigkeit, damit in des Hörers Ohr auch was hängen bleibt. Die U20-Eishockey-Nationalmannschaft der Eidgenossen war von der knackigen Nummer „A Little“ sogar derart angetan, dass sie den Track zu ihrem offiziellen Song der gerade beendeten WM gemacht hat.

Mit dem melancholischen „Bridges“ hätten es die Schweizer vielleicht nicht bis ins Viertelfinale geschafft, schön ist das Stück aber in jedem Fall und eine hörenswerte Stimme hat LINA BUTTON allemal. Mir gefällt ihr Gesang insbesondere dann, wenn er ein bisschen rauer ausfällt; etwa beim beschwingten „Keeping It Close“ oder dem dezent-unterkühlten Titelsong „Who’ll Be Here“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LINA BUTTON