Band Filter

LION’S SHARE - Dark Hours

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LION’S SHARE
Title Dark Hours
Homepage LION’S SHARE
Label BLISTERING/ EDEL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es ist eine schwierige, ja nahezu unmögliche Aufgabe, in unseren Zeiten eine abendfüllende Scheibe ohne ein einziges unoriginelles Riff auf einen Datenträger zu bringen. So sollte man meinen, dass es im Gegenzug so leicht auch nicht sein kann, eine vollständige CD ohne ein einziges originelles Riff in Umlauf zu bringen. Und jetzt LION’S SHARE aus Schweden.

Oder anders: Zählt man HAMMERFALL und EDGUY zur ersten Welle der großen True Metal Revival Kopisten, sind LION’S SHARE die Kopie der Kopie. Laut Volksmund ist ja das Original immer besser als die Kopie. Für meine Ohren stimmt dies hier nur halb: Völlig unzweifelhaft sind die Originale nicht mehr zu erreichen, egal, ob man nach Amiland (mit z.B. ICED EARTH, den frühen QUEENSRYCHE oder ähnlich frühen FATES WARNING), England (natürlich den zahlreichen glänzenden NWOBHM Vertretern) oder auch in eigene Regionen (mit HELLOWEEN, RUNNING WILD und natürlich BLIND GUARDIAN) schaut. Ein Level weiter ist mir jedoch schon völligst egal, ob ich eine neue HAMMERFALL oder wie in diesem Falle LION’S SHARE in den Händen halte oder schlimmer sogar auflegen muss.

Wie so oft muss aber auch der schärfste Kritiker den Jungs das eine lassen: Es ist nicht so, dass die Band ihr Handwerk nicht verstünde. Die CD ist absolut professionell komponiert, jeder Song sitzt, die klassischen Nummern sind alle fehlerfrei vertreten: Der schnelle Opener („Judas Must Die“), die klassische Midtempo Hymne („Space Scam“) oder auch – immer wieder beliebt – der sich langsam steigernde, atmosphärische Schlusspunkt mit dem geheimnisvollen Titel („Behind The Curtain“). Dies mag dem begeisterten „Trueer“ das Herz erwärmen (alle fünf bisherigen Scheiben wurden im Rock Hard mit 7-8 Punkten bewertet), bei mir wird leider höchstens das Zwerchfell gleichermaßen durch Gähnen und Schmunzeln angeregt.

Wie schon angedeutet soll dies nicht als generelle Kritik gegen die Band verstanden werden, die ihre Sache so weit tadellos macht und die ihrem eigenen Anspruch wohl auch gerecht wird. Wer sich immer noch für Power Metal im klassischen Sinne begeistern kann, macht hier absolut und nullo grande irgendetwas falsch. An alle EDGUY oder HAMMERFALL Fans geht hier erhöhte Alarmbereitschaft. Wer bei seinen musikalischen Anschaffungen jedoch auf Abenteuer oder Entdeckungen setzt, ist mit dieser Band gänzlich falsch beraten. Die Entscheidung ist bei Euch (ich empfehle trotzdem die neue MASTODON, die kann einfach mehr in allem)!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LION’S SHARE - Weitere Rezensionen

Mehr zu LION’S SHARE