Band Filter

LO! - Monstrorum Historia

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LO!
Title Monstrorum Historia
Homepage LO!
Label PELAGIC RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Australier LO! gehen den Weg, den ich eigentlich vielen Bands ans Herz legen würde. So nehmen sie sich die vorhandene Qualität des Vorgängers „Look and Behold“ als Grundlage und schauen, was da noch verbessert und genauer ausgearbeitet werden könnte, anstatt gleich zu versuchen, das nächste Level zu erreichen.

Auch „Monstrorum Historia“ donnert erst mal kraftvoll im Bereich „Sludge meets Hardcore“ und dort, wo auch NEUROSIS und die frühen MASTODON zu Hause sind, brauchten sich LO! schon zuvor nicht zu verstecken. Erfreulicherweise legen die Australier auch ihrem neuen Werk verstärkt Augenmerk auf die Ausarbeitung der Songs bis zum Ende und da vor allem geben sie den Melodien und Grooves mehr Raum und arbeiten diese genauer und gewissenhafter aus. Alleine das vielseitige „Bleak Vanity“ ist ein Musterbeispiel für die Entwicklung der Band, aber auch das schon fast doomige Finale „So Below (before we disappear)“ beweist die songwriterische Klasse von „LO!“ Die beiden Instrumentals „Haven, Beneath Weeping Willows“ und „Crooked Path – The Strangers Ritual“ unterstreichen ebenfalls die erwachsenere Herangehensweise der Band. Diese kommt aber und besonders erst im zweiten Teil richtig zum Vorschein. Zwar merkt man auch schon z.B. beim massiven „Bloody Vultures“ und dem brutalen „Ghost Promenade“, dass die Grenzen etwas aufgebrochen wurden, aber erst ab dem ersten Instrumental wird dies so richtig deutlich.

So haben „LO! dieses bereits erwähnte Level mit diesem Album nun mit der vollen Punktzahl abgeschlossen und können nun den nächsten Schritt machen, auf dem man mehr als nur gespannt sein darf!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LO! - Weitere Rezensionen

Mehr zu LO!