Band Filter

Request did not return a valid result

LOCK UP - Violent Reprisal

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LOCK UP
Title Violent Reprisal
Homepage LOCK UP
Label FETO RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es begab sich im Jahre 1999, dass SHANE EMBURY (Bass, NAPALM DEATH) und der leider verstorbene Gitarrist Jesse Pintado (NAPALM DEATH, TERRORIZER) aus Langeweile oder Party-Laune einige Grind-Kracher aus dem Ärmel schüttelten, Nick Barker (ex-CRADLE OF FILTH, ex-DIMMU BORGIR) diese, angeblich ohne vorher die Songs zu kennen, in einem Take einprügelte und ein gewisser Peter Tägtgren (HYPOCRISY, PAIN) die Texte drüber brüllte, während er das ganze im Abyss Studio auf Silberling bannte…

„Pleasures Pave Sewers“ kam mit seiner Kombi aus brachialen Grind-Monstern und knallenden Death-Tunes im Stile von HYPOCRISY meets NAPALM DEATH so gut an, dass man drei Jahre später mit Tompa Lindberg (AT THE GATES) mal so eben „Hate Breeds Suffering“ einballerte, das gegenüber dem Debüt qualitativ kaum abfiel. Denn was die Jungs hier im Vorbeigehen eingetütet haben, ist einfach richtig fett auf die 12 und unzählige Bands wären froh, wenn sie nur einen dieser Death/ Grind-Knaller auf die Reihe bekämen…

Und nun haben Feto Records diese beiden kurzen und knackigen Dampfhammer auf eine Scheiblette gepackt und machen „Violent Reprisal“ zu einem Pflichtkauf für jeden, der die eigentlichen Alben nicht eh schon hat!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LOCK UP