Band Filter

Request did not return a valid result

LÖNNDOM - Viddernas Tolv Kapitel

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LÖNNDOM
Title Viddernas Tolv Kapitel
Homepage LÖNNDOM
Label EISENWALD TONSCHMIEDE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

„Wenn du etwas im Geheimen tust, dann tust du es in LÖNNDOM!“ war in einem Interview die Antwort der Band auf die Frage, was denn der Name bedeute. Die beiden Schweden Andreas Pettersson und Stefan Sandström haben in den Weiten ihrer Heimat ja auch genug Möglichkeiten dazu. Beide Herren entstammen dem Genre Black Metal, haben diesem aber mit dem neuen Album „Viddernas Tolv Kapitel” komplett abgeschworen, ebenso wie sämtlichen elektronischen Geräten zur Musikerzeugung. Zwei Akustik-Gitarren, zwei Stimmen, ab und an mal eine Schelle und andere Percussion-Instrumente sowie Naturgeräusche à la Wind oder Feuerprasseln sind die Zutaten, mit denen sie ihrer rauen und Naturbelassenen Heimat Schweden in „Zwölf Kapiteln der Weiten“ ein Denkmal setzen. Quasi eine Reise durch den Zyklus des Jahres, in dem vier Jahreszeiten geboren werden, um für die nächste wieder zu vergehen.

„Viddernas Tolv Kapitel” ist ein kleines Juwel heimatbewusster Folklore, ausschließlich auf schwedisch vorgetragen mit den tiefen, rauen und ungeschliffenen Stimmen der beiden Künstler. Der Gesang wird ergänzt durch Summen und Pfeifen. Die Musik schafft eine Atmosphäre, die den Hörer direkt in die Wildnis, Stille und Harmonie der Natur entführt. Dass die Musik auf Dauer etwas monoton klingt, liegt in der Sache an sich, dass LÖNNDOM ihre Songs bewusst minimal halten. Ein perfekter Soundtrack für einen ruhigen Lagerfeuerabend in den Weiten der Natur.

Das in Sepia gehaltene schlichte Artwork der CD ergänzt das Ganze noch optisch. Fans von WOVENHAND, CHANGES aber auch IN GOWAN RING oder WALDTEUFEL werden LÖNNDOM lieben. Aber auch jedem anderen Folk-Hörer sei „Viddernas Tolv Kapitel” wärmstens ans Herz gelegt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LÖNNDOM - Weitere Rezensionen

Mehr zu LÖNNDOM