Band Filter

LOGIC EDGE - Skelecybe

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LOGIC EDGE
Title Skelecybe
Homepage LOGIC EDGE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
1.0/10 (1 Bewertungen)

Die Italiener LOGIC EDGE legen ihr neues Demo „Skelecybe“ vor und geben als Einflüsse NEVERMORE, PANTERA und MESHUGGAH an. Kann man so stehen lassen, DREAM THEATER würde ich auch noch erschwerend dazuzählen, denn Sänger Fab DeVille singt doch meist in höchsten Lagen. Das aber gar nicht mal schlecht und auch die Band hat was auf der Pfanne.

„Flesh of God“ progpumpt sich jedenfalls schön ins Hirn und klingt sehr ausgereift, mit fetter Studioproduktion läge man locker im oberen Genredrittel! Merkwürden, dass die Jungs noch keinen Deal haben, wo doch in Italien jeder Jodler unter Vertrag genommen wird. Richtig aggressive Parts mit Gebrüll weist „M.D.M.A.“ auf – inklusive Neumodernem Klampfensound. Bei „Birth of Democracy“ zeigt sich allerdings auch, dass der ewig hohe Gesang nicht so recht zu dem pumpenden Geschredder passt, ein paar Lagen tiefer würde das Ganze stimmiger klingen lassen… allerdings würde man sich dann auch wieder wie Legionen anderer Bands anhören. So hat man einen recht eigenen Mix und mit dem Cover von BJÖRKs „Army of Me“ noch eine recht coole Neuinterpretation am Start.

Sollte man sich merken den Namen LOGIC EDGE!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LOGIC EDGE