Band Filter

LORD BELIAL - Nocturnal Beast

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LORD BELIAL
Title Nocturnal Beast
Homepage LORD BELIAL
Label REGAIN RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die 1994 gegründeten schwedischen Schwarzheimer LORD BELIAL legen mit „Nocturnal Beast“ bereits das 6. Langeisen vor! Da sich die Jungs von Album zu Album steigern konnten, steht man den Leadern der Szene in nichts nach und weiß erneut mit melodischem Black Metal zu begeistern. Als Vergleich könnte man die getrageneren Sachen von IMMORTAL oder NAGLFAR heranziehen. Besonders Track No.5 „Nocturnus“ entwickelt einen für Black Metal doch eher seltenen Groove. Natürlich wird auch hektisch geknüppelt. Gleich im Opener „Succubi Infernal“ geht’s voll zur Sache, ohne jedoch nur stumpf rumzuholzen. Abwechslung ist Trumpf. In klirrende Rasereien verfällt die Band relativ selten. Schade eigentlich, denn der eine oder andere Highspeedpart oder gar -Song hätte der Scheibe noch gut getan. So zieht sich die knappe Dreiviertelstunde doch etwas in die Länge.

Aber wer lieber die pure Raserei bevorzugt, der sollte sich die ersten 4 Alben von LORD BELIAL zulegen. Dort wurde noch drauflos gekloppt, als gäbe kein Morgen. Erst der Einstieg des neuen Gitarristen Hjalmar Nielsen (er ist das einzige nicht-Mitglied der Backelin-Familie!) brachte die Soundveränderung mit sich. Dafür knallt die Platte erste Sahne! Kein Wunder, hat doch wieder Andy LaRoque produziert. Insgesamt sind diese 9 Songs plus Intro/ Outro also eher für den open-minded-Blackie geeignet. Prügelfanatiker sollten sich lieber an andere Combos halten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LORD BELIAL - Weitere Rezensionen

Mehr zu LORD BELIAL