Band Filter

LOUIS JUCKER - Something Went Wrong

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LOUIS JUCKER
Title Something Went Wrong
Homepage LOUIS JUCKER
Label HUMMUS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

LOUIS JUCKER ist ein Liedermacher und DIY-Aktivist aus La Chaux-de-Fonds in der Schweiz. Dass der Mann auf Hummus Records veröffentlicht, ist kein Wunder, denn er hat das Label gemeinsam mit Jona Nido, seinem langjährigen Kollegen von der Punkband COILGUNS gegründet. „Something Went Wrong“ ist wohl Juckers bislang umfangreichste Arbeit. Es handelt sich um einfache und direkte Folk- und Rocksongs, die Louis‘ unveränderte Liebe zu Lo-Fi-Klängen widerspiegeln.

Angefangen beim bittersüßen Opener „31 Years of Waiting For This“, in dem sich der Musiker mit dem Älterwerden in Bescheidenheit auseinandersetzt – ein Thema, das auf dem Album eine gewisse Universalität genießt. In jedem Fall macht der erste Track schon mal Lust auf mehr und der geneigte Zuhörer wird auch beim nachfolgenden „Our Easter Wedding“ nicht enttäuscht, so er denn auf reduzierte Klänge mit Tiefgang steht. In diesem Sinne schließt sich auch „Shy of Fire“ mitsamt Falsettgesang an, ehe „The Heat / Hello Weidro“ rhythmusbetont übernimmt. Zarte Melodien bestimmen derweil „Resilience“, wohingegen „Losing Hair“ experimentelle Töne anschlägt und „The Dam“ als gniedelnde Rocknummer grüßt. Erheblich fragiler kommt das flirrende „I Hate To Hurt The Hearts I Eat“ daher, bevor Gitarren-Fingerpicking „Half A Kid And Me“ bestimmt und „To The Origin“ auf der Zielgeraden für Wohlgefallen sorgt.

LOUIS JUCKER hat die Veröffentlichung des gelungenen „Something Went Wrong“ gleich mal zum Anlass genommen, seinen frühen Backkatalog in einer luxuriösen und handgemachten Aufmachung zu re-releasen. Darunter befindet sich auch der erste und seltene Longplayer „Eight Orphan Songs“. Wenn über die Jahre etwas Bestand hatte, dann mit Sicherheit Louis‘ ehrliches, emotionales Songwriting und seine besondere Art, seine Musik zu erschaffen und zu performen. Das macht ihn zu einem der einzigartigsten Vertreter der alternativen Schweizer Musikszene und sein jüngster Studio-Output unterstreicht diesen Anspruch überzeugend.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LOUIS JUCKER